Porträt

laut.de-Biographie

Bloodysnowman

Der Kopf hinter dem verrückten Electro-Projekt Bloodysnowman ist der Kalifornier Shawn Porter. Zusammen mit Produzenten wie Kid 606 und Mochipet ist er eine der Leitfiguren der experimentellen Elektronik-Szene in der Bay Area.

Wohnhaft ist Shawn in Oakland, wo er sich ein eigenes Aufnahmestudio mit dem Namen Mathlab audio eingerichtet hat. Sein erstes Release als Bloodysnowman erscheint Anfang 2007 auf Mochipets Daly City Records Label.

Shawn wächst mit den Pop-Tunes der 80er Jahre auf, entwickelt aber auch eine Liebe für Folk und Country. Davon ist in seinen eigenen Produktionen jedoch nur wenig zu hören.

Zunächst ist Shawn Frontmann der Band Midnight Laserbeam. Exzessiver Drogenkonsum machen den Bandalltag jedoch auf die Dauer nur schwer erträglich. Und so lösen sich Midnight Laserbeam nach sechs Jahren auf. Zeit für Shawn, sein Solo-Projekt Bloodysnowman zu gründen.

Nach dem Release des Albums stehen einzelne Gigs zusammen mit Mochipet auf der Agenda. Zudem arbeitet Shawn an einem weiteren Longplayer, der Remixe von ihm enthalten soll. 2008 ist es schließlich soweit und "Bloody Buddies" erscheint. Der Longplayer ist eine Mischung aus Album und Remix-Compilation. Neben neuen Tracks sind dort befreundete Artists wie Mochipet, Xiu Xiu, Ben Sandoval und Dino Felipe zu hören.

Alben

  • MySpace

    Kurzer und knapper Auftritt. Aber mit Sound.

    http://www.myspace.com/bloodysnowman
  • Daly City Records

    Mini-Bio.

    http://www.dalycityrecords.com/dalycity.php?SCREEN=artist_bloodysnowman&sid=HZIkRIhpZ3UiNTvR

Noch keine Kommentare