Porträt

laut.de-Biographie

Betonengel

Bereits seit 2005 kracht in Hildesheim der Betonengel auf die Straße. Sänger Peter Handke (nein, nicht der Schriftsteller), die beiden Gitarristen Matthias Bartlau und Jan Warneke, Basser Marcel Schelle und Drummer Linus-Henry Meyer setzen musikalisch auf eine Mischung aus traditionellen Metal und Thrash, legen dabei allerding Wert auf deutsche Texte.

Bis auf diverse Live-Auftritt kommt aber die ersten Jahre nicht viel zustande und so dauert es bis 2010, ehe sie sich ins Studio wagen, um dort ihr erstes Demo aufzunehmen. Damit erlangen sie zwar einen gewissen Achtungserfolg, doch dabei bleibt es erst einmal. Schließlich setzen sie alles auf eine Karte und gehen ins Subterrasound Studio, um dort ihr Debüt "Hart Wie Beton" aufzunehmen.

Den Mix der Scheibe übernimmt Lars Oppermann (Eat No Fish, Superstarfuckers) und das kleine Label recordJet übernimmt im Frühjahr 2013 den Vertrieb der Scheibe. Mittlerweile haben sie mit Bastian Windszus einen neuen Leadgitarristen dabei, der sich auch schon live im Vorprogramm von Feuerengel bewährt hat.

Von der "kompromisslosesten Heavy Metal-Abrissbirne mit deutschen Texten" sind die Jungs auf ihrem Debüt allerdings noch meilenweit entfernt, zumal in dem Bereich Hämatom, Tieflader oder auch nulldB noch ein Wörtchen mitzureden hätten.

Alben

  • Betonengel

    Offizielle Homepage

    http://www.betonengel.com/
  • Betonengel@Facebook

    Hildesheimer Fratzen

    http://www.facebook.com/BetonEngelBand‎

Noch keine Kommentare