Porträt

laut.de-Biographie

AxeWound

Wenn man als Musiker Langeweile hat und irgendwo noch ein paar Songs in der Schublade rumschimmeln, die nicht so ganz zum Material der eigenen Band passen wollen - na dann gründet man eben ein Nebenprojekt.

Und wenn man dann auch noch Musiker von durchaus angesagten und/oder bekannten Bands unter einen Hut bringt, dann spricht man schnell von einer Supergroup. So ist dieser Begriff auf bei AxeWound schnell zur Hand, denn hier tummeln sich Cancer Bats-Fronter Liam Cormier mit Bullet For My Valentine-Sänger/Gitarrist Matt Tuck und Pitchshifter-Drummer Jason Bowld.

Abgerundet wird die Sache vom Glamour Of The Kill-Gitarristen Mike Kingswood und dem ehemaligen Rise To Remain-Tieftöner Joe Copcutt. Ursprünglich war die Idee rein walisischer Natur, nachdem Jason 2010 bei Bullet For My Valentine ausgeholfen hatte und mit Matt über ein paar Idee sprach, die deutlich härter zur Sache gingen, als bei ihren Hauptbands.

Wie sich das anhört, offenbaren sie am 01. Mai 2012 in der BBC Radio 1 Rock Show und stehen auf dem Download Festival zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne. Das Debütalbum "Vultures" erscheint Anfang Oktober 2012 und rangiert tatsächlich irgendwo zwischen Thrash und Hardcore.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare