Porträt

laut.de-Biographie

Animal

Kaum bei W.A.S.P. raus, widmet sich Gitarrist Randy Piper schon der Gründung einer neuen Band. Passend nach dem Titel eines Songs seiner Ex-Band - "Animal - Fuck Like A Beast" - benennt er seine neue Combo.

1987 bastelt Randy zunächst noch mit Kyle Michaels als Sänger rum, der schon mit Black Sabbaths Geezer Butler gearbeitet hat und auch bei Ravage aktiv war. Der ist aber schnell wieder weg vom Fenster, um sich Bird Of Prey anzuschließen. So melden sich Animal 1988 mit Sänger Rich Lewis, Burn Coldeway am Bass, Steve Solon an den Drums und einem zweiten Gitarristen namens Shredder zurück.

Allerdings kommt das Ganze so gar nicht in die Gänge und erst zur Jahrtausendwende gerät der Name Animal wieder einigermaßen ins Gespräch. Allerdings sitzt nun Frank Garisto hinter den Drums und Jack Livengood zupft den Bass. Auf dem Debüt "900 Lbs Of Steam" spielen allerdings schon wieder zwei alte W.A.S.P.-Bekannte mit. So greift Chris Holmes in die sechs Saiten und Tony Richards bearbeitet die Drums.

Doch auch diese beiden Jungs geben nur ein kurzes Gastspiel ab, denn auf den Dates zum Album kloppt schon wieder Frank Garisto auf die Drums ein und Chris Laney hängt sich die zweite Gitarre um. Im November 2004 geht es schließlich wieder ins Studio, um dort an einem zweiten Album zu arbeiten. Bis dieses aber tatsächlich erscheint, vergehen schlappe 20 Monate. Neben Chris, Randy und Rich ist nach wie vor Basser Jack dabei. Für die Drums holen sie sich zwei Studiomucker.

"Violent New Breed" erscheint schließlich Ende August und sollte vor allem unter den W.A.S.P.-Fans seine Anhänger finden. Die Rhythmussektion ist weiterhin hoher Fluktuation unterworfen und so spielen sie ihre Abstecher in Europa mit einem Basser namens Grizzly und dem Drummer J. Koleberg, der auch schon auf "Violent New Breed" gespielt hat. Während der Gigs lassen sie Kameras mitlaufen, weshalb Ende 2007 die Tour-DVD wie auch das nächste Album im Kasten ist.

Wie immer verzögert sich die Veröffentlichung aber wieder deutlich: Erst Ende September 2008 liegt "Virus" in den Regalen.

Alben

Animal - Virus: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2008 Virus

Kritik von Michael Edele

Die W.A.S.P.-Fußstapfen werden immer kleiner. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare