Porträt

laut.de-Biographie

Alphawezen

Alphawezen, was für ein schöner Name. Das klingt nach freundlichen, gut aussehenden Außerirdischen, die einen gleich zum galaktischen Geschlechtsverkehr auffordern. Doch auf dem Boden geblieben, die Realität ist leider weit weniger spektakulär. Alphawezen sind der Aachener Musiker Ernst Wawra und die aus demselben Ort stammende Sängerin Asu Yalcindag. Gemeinsam fühlen sie sich in loungigem Electro-Pop pudelwohl, wie man schon nach wenigen Takten ihres Longplayers "En Passant" erahnen kann.

Den Vorgänger, mit dem surrealistisch poetischen Titel "L'Après-Midi d'un Microphone" nimmt der umtriebige Ernst Wawra 2000 noch größtenteils in Eigenregie auf. Auf Mole Listening Pearls veröffentlicht er seinen ersten Ausflug in chillige Gefilde und erntet dafür viel positives Feedback. Sängerin Asu Yalcindag gibt bereits bei drei der Songs eine Kostprobe ihres Könnens und mischt den ursprünglich als Instrumental-Ambient-Projekt gestarteten Alpahwezen eine gute Portion Pop bei.

Ambient-Pop ist nicht die erste Zwischenstation im Musikerleben von Ernst Wawra. Unter seinem Alias Aeric zählt er seit Mitte der 90er Jahre zum Kern der Aachener Elektronik-Szene. Gebrochene und synkopierte Beats erregen in dieser Zeit sein Interesse. Erste eigene Produktionen folgen 1997, wie die 12" "Komissa", die im Hamburger Nachtleben zu einem kleinen Hit auswächst.

Nicht minder erfolgreich ist Wawras Ausflug in technoidere Gefilde. Seine 1999 als Aeric veröffentlichte Maxi "Toute Facon" wartet gleich mit mehreren hochkarätigen Remixern auf. Neben Miss Kittin & The Hacker steuert der Ladomat-Act Turner eine Interpretation des Tracks bei. Ellen Allien nimmt "Toute Facon" in die Tracklist ihrer 2001er Mix-CD "Flieg Mit Ellen Allien" auf.

2000 trifft Ernst Wawra bei den Aufnahmen zum ersten Alphawezen-Longplayer "L'Après-Midi d'un Microphone" auf die Sängerin Asu Yalcindag. Die Chemie zwischen den beiden stimmt sofort. Wawras instrumentale Arrangements und Kompositionen haben in Yalcindag ihre Stimme gefunden. Auf dem 2004er Album "En Passant" perfektioniert das Duo seine sanfte Mischung aus süßen Vocals und dahin gleitendem Electro.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare