Porträt

laut.de-Biographie

APBS

"Wir waren schon immer da", behaupten die Jungs von APBS auf ihrem Debüt-Album, das sie stimmig "Unser Sound" betiteln. Genau das zeigt es: einen Querschnitt durch das Schaffen der Berliner Rap-Crew.

APBS - Unser Sound Aktuelles Album
APBS Unser Sound
Potenzial vorhanden. Jetzt bitte noch entfalten.

Von Schnickschnack scheint man nicht viel zu halten. Gruppenfoto aufs Cover, Tracklist dazu - mehr Aufwand zu betreiben, würde nur vom eigentlichen Ziel ablenken: sich von der Masse der die Straße verherrlichenden Hip Hop-Kollegen abzuheben.

Selbst der sperrige Crew-Name Adler Partei Berlin Schöneberg wird zu einem markigen APBS zusammen gekürzt. Das Augenmerk fällt so fast zwangsläufig auf Beats und Texte.

Die verraten dann auch Einiges über den Werdegang der Herren Denno, Awen, Ric van thirty, Stic, Oxul, Sahin, J.dope und Doem. Um letzteren als Dreh- und Angelpunkt scharen sich nach und die übrigen Adler.

Ihr Engagement beeindruckt den Kreuzberger Produzenten Woroc. Er nimmt die Jungs unter seine Fittiche und in den Zuständigkeitsbereich seines Labels Twenty One Entertainment auf.

"Jeder Start ist schwer, doch lass' anfangen", so das Credo der Absolventen der "Streetuniversity", denn: "Die Zukunft liegt an dir, sieh' zu, dass was passiert."

Alben

Noch keine Kommentare