Porträt

laut.de-Biographie

YBN Cordae

"It seems like we are at a generational gap", resümiert im Mai 2018 ein Typ mit kurzen Twists, moppeligem Gesicht und unerwartet wendigen Flow. Er formuliert damit eine Antwort an "1985", den großen Abrechnungstrack von J. Cole an die angeblich verkommene Hip Hop-Generation zwischen Label-Ausbeutung und Xanax-Sucht. "Old N*ggas" von YBN Cordae überrascht dabei so manchen eiskalt, denn gerade wegen des Namens dürften auf dem WorldstarHipHop-Kanal viele eher mit seichtem Drama gerechnet haben. Ein Crewkollege von Soundcloud-Durchstarter YBN Nahmir, der sich tatsächlich mal auf den verlorenen Posten begeben würde, einen der alten Garde zu dissen. YBN Cordae disst aber niemanden. Er ist gekommen, um zu reden. Und mit seiner einfühlsamen, diplomatischen und beizeiten verdammt pointierten Antworten sichert er sich Solidarität seiner Altersgenossen und Sympathie der Oldschooler. Schon bald gilt er als die große Hoffnung, die Brücke zwischen den Generationen zu sein.

YBN Cordae - The Lost Boy Aktuelles Album
YBN Cordae The Lost Boy
Jedermanns Lieblingsnewcomer.

Dabei kommt sein Interesse an der alten Schule nicht von ungefähr. Der in North Carolina geborene Cordae wird von seinem Vater schon frühst mit den Klassikern beschallt. Big L, Nas und Talib Kweli werden auch für ihn zu Helden und während andere um 2015 Drake und Future hören, schnüffelt er sich via YouTube-Empfehlung durch die Perlen der Achtziger und Neunziger.

Dass er dementsprechend schon zu High School-Zeiten selbst auf das Mikrophon schielt, ergibt da nur Sinn. Unter dem etwas uninspirierten Bühnennamen Entendre veröffentlicht er in der Zeit drei Mixtapes, die auf die Namen "Anxiety", "I'm So Anxious" und "I'm So Anonymous" hören. Da spürt man schon eine ganze Menge Fachkenntnis, Wortgewandheit und Spaß am Spitten, aber einen wirklichen Sound hat Entendre nicht zu bieten.

Mit 21 schmeißt er dann das College und macht sich auf den Weg von der Ostküste nach Los Angeles, wo zwei Internethomies auf ihn warten. YBN Nahmir und YBN Almighty Jay sind eigentlich der komplette Gegenentwurf zu Entendre, aber Cordae versteht, was den simplen und eingängigen Sound der über GTA 5 gegründeten Soundcloud-Crew YBN ausmacht. Während Nahmir mit "Rubbin' Of The Paint" viral geht, bleibt er im Hintergrund und adaptiert den Namen der Crew.

Als YBN Cordae veröffentlicht er dann erstmals einen Remix von Eminems "My Name Is". Nachdem dann das bereits angesprochene "Old N*ggas" auf der selben Plattform Dampf aufnimmt, gilt er schnell als das lyrische Gesicht der YBN-Clique und erntet Cosign nach Cosign. Cole zeigt Respekt, Chance The Rapper zeigt Respekt, irgendwann klopft dann sogar Dr. Dre an.

Während Cordae dann mit "Kung Fu" oder "Locationships" seinen eigenen Hype weiter schürt, taucht er auf Alben von Logic und H.E.R auf. Sein Debutalbum "The Lost Boy" kommt zeitig nach seiner XXL-Freshman-Nominierung mitsamt einem seiner beeindruckenden Freestyles, die 2019 alle paar Monate das Internet begeistert.

Mit Features von Pusha T, Meek Mill und Anderson .Paak könnte man sogar fast argumentieren, dass Cordae seine unproduktiven Crewkollegen längst abhängt. Aber er ist beschäftigt. Beschäftigt mit der Mission, den Sound zwischen Kanyes "The College Dropout" und Chance The Rappers "Acid Rap" einzufangen und für eine neue Generation aufzubereiten.

Alben

Surftipps

  • Instagram

    Cordae auf Instagram

    https://www.instagram.com/ybncordae/
  • Twitter

    Cordaes Twitter

    https://twitter.com/ybncordae

Noch keine Kommentare