GfK Entertainment, zuständig für die Ermittlung der offiziellen Charts in Deutschland, hat den Remix des Partisanenlieds zum "Sommerhit 2018" gekürt.

Marseille (ksc) - Da denkt man, man hätte schon so einiges an umsatzorientierten Manövern der Musikindustrie miterlebt, und bekommt dann dies unter die Gürtellinie: "Bella Ciao" im Kontor Records-Remix. Nun auch hochoffiziell als "Sommerhit 2018" betitelt und damit in einer Reihe mit Sternstunden der Musikgeschichte wie "Mambo No. 5", "Hamma" und "Despacito". Richtig ciao:

Man möchte spontan 'Halt, Stopp!' rufen. Zu einer Melodie, die vor über 70 Jahren die italienischen Partisanen sangen, als sie gegen Hitler-Deutschland in den Krieg zogen, geht es heuer zuerst in den Supermarkt, Wodka-O-Mische kaufen, und dann in die Großraumdisko.

Kulturpessimismus beiseite: Ist das denn unbedingt schlecht, dieser Tage eine Dosis Antifaschismus in den Charts zu haben? Sollten solche Lieder nicht zu jeder Zeit gesungen werden, und rechtfertigt der Zweck hier nicht die Form?

Klares Jein, denn den Rassemblement National samt populistischer Konsorten wegzubassen, war wohl kaum die Intention des Franzosen DJ Hugel . Vielmehr hängt man sich an den großen Erfolg der zweitklassigen Netflixproduktion "Haus des Geldes", deren eine große Leistung in der Tat darin besteht, "Bella Ciao" zurück ins popkulturelle Bewusstsein geholt zu haben, das die Protagonisten in einer zentralen Szene anstimmen.

Der Hugel-Remix verhält sich zum Original allerdings wie 50-Euro-T-Shirts mit der Aufschrift "Feminism" zu Feminismus. Wirtschaftliche Mechanismen plätten Symbole des Widerstands in eine konsumierbare Form und neutralisieren ihn damit ein Stück weit. Das erfordert schon eine gehörige Portion verachtenswerten Zynismus seitens der Verantwortlichen.

Trotzdem: Besser als "Despacito" ist das irgendwie schon.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Hugel

DJ Hugel ist der Verantwortliche für den deutschen "Sommerhit" des Jahres 2018. Der Hype um seinen Remix von "Bella Ciao", der im April 2018 erscheint, …

8 Kommentare mit einer Antwort