laut.de-Kritik

Ein Neustart voller Verwüstung.

Review von

Vor drei Jahren wurden DIIV zu Grabe getragen. Mit Drogenproblemen, ständigen Skandalen und Boulevard-Reportern am Hals beschloss Frontmann Zachary Cole Smith, die Reißleine zu ziehen. Nicht nur deshalb stellt "Deceiver" ein neues Kapitel in der Bandgeschichte dar: Auch musikalisch hat sich einiges geändert.

Die Unbeschwertheit des Vorgängers "Is The Is Are" ersetzt Smith auf dem dritten Album durch eine Wand aus Schrammel-Gitarren. Zwar liegt über dem Mix immer noch sein verträumt säuselnder Gesang, aber der Reboot erzeugt beim Hören ein verstärkt mulmiges Gefühl, der wie ein harter Aufprall aus dem Traum der schwebenden Shoegaze-Welt anmutet.

Highlights der Platte sind die beiden Stücke "Taker" und "Blankenship" und gerade der Erstgenannte kommt so nah an die Smashing Pumpkins wie kein anderer und thematisiert dabei die schwere Zeit, durch die Smith gegangen ist: "You watched my lips make the promise I betrayed / the years I lived in vain, chasing the pain with pain."

Bei "Blankenship" sind es vor allem Drummer Ben Newmann und Bassist Colin Caulfield, die die Band vor sich hertreiben. Dazu servieren DIIV knarzende Garage-Rock-Riffs und diffusen Gesang, der im Hintergrund herumirrt. Auch wenn die düsteren Klangflächen überwiegen, wirken Songs wie "Skin Game" oder "Between Tides" durch wenige Effekte und klare Songstrukturen ziemlich aufgeräumt.

Verwüstung und Schwermütigkeit als Katharsis lautet die Devise von "Deceiver", der Dream-Pop der Anfangstage wird von einem verzerrten, wuchtigen Sound malträtiert. Ein sperriges DIIV-Comeback also, das seine Wirkung erst nach mehrmaligem Hören entfaltet. Dann schimmert allerdings die musikalische Genialität durch, die da unter einer Schicht von emotionalem Ballast vergraben liegt.

Trackliste

  1. 1. Horsehead
  2. 2. Like Before You Were Born
  3. 3. Skin Game
  4. 4. Between Tides
  5. 5. Taker
  6. 6. For The Guilty
  7. 7. The Spark
  8. 8. Lorelei
  9. 9. Blankenship
  10. 10. Acheron

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Diiv – Deceiver [Vinyl LP] €19,48 €3,00 €22,49
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Diiv – Deceiver (Grey Marble) €26,65 €3,00 €29,65

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT DIIV

DIIV sind in allererster Linie das Shoegaze-Projekt von Zachary Cole Smith. Der Gitarrist der Brooklyner Surfrock-Combo Beach Fossils steigt dort 2011 …

2 Kommentare