Porträt

laut.de-Biographie

Troye Sivan

"Ich wollte immer Sänger werden. Der nächste Michael Jackson." Troye Sivan Mellet hat schon zu Babyspeckzeiten die ganz große Popstarkarriere vor Augen. Mit fünf wagt der in Südafrika geborene Australier erste Stimmproben und nimmt an Schulwettbewerben teil. Mit zwölf absolviert er seinen ersten TV-Auftritt im westaustralischen Perth.

Troye Sivan - Blue Neighbourhood Aktuelles Album
Troye Sivan Blue Neighbourhood
Liebe und Sehnsucht, verpackt in smoothe Lorde-Attitüde.

2006 singt er in einer Fernsehsendung mit dem "Australian Idol"-Gewinner Guy Sebastian ein Duett, im darauffolgenden Jahr präsentiert Sivan sich in der Castingshow "Starsearch". Die Debüt-Indie-EP "Dare To Dream" erscheint 2007. Dann kommt der Stimmbruch: Der Jahrgang 1995 schämt sich für die Veränderungen, zweifelt an sich und hört beinahe ganz auf zu singen.

Stattdessen konzentriert sich Sivan auf seinen zweiten Pfad zum Ruhm: die Schauspielerei. Nach einigen Theaterstücken spielt er 2008 im Hollywood-Blockbuster "X-Men Origins" mit. Im Juli 2009 erhält Sivan die Hauptrolle in "Spud", einer Verfilmung des gleichnamigen Romans des südafrikanischen Autors John van de Ruit.

Der Durchbruch zum Stardasein gelingt ihm allerdings weder mit Talentshows noch der Schauspielerei. Berühmt wird Troye, als er beschließt, seinen YouTube-Kanal zu professionalisieren. Statt schlicht Musikvideos fremder Künstler zu posten, setzt er seit den 2010ern eigene künstlerische Vorstellungen um.

Inspiriert vom Jugendroman "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", schreibt der Teenager nach Jahren der Unterbrechung an neuen, eigenen Songs. Der Track "The Fault In Our Stars" avanciert zu seinem ersten YouTube-Hit, der sich weltweit über 100.000 Mal verkauft.

Dann geht alles ganz schnell: Sivans sehr persönlicher, melancholischer R&B-Elektropop zwischen Lorde und Years & Years begeistert plötzlich die Internetmassen. Er, der auf einmal Millionen Kanalabonnenten und Multimillionen Videoanrufe vorweist und regelmäßig im Vlog über persönliche Themen wie seine Homosexualität spricht, wird 2013 schließlich von EMI Australia kontaktiert.

Die "TRYXE"-EP erscheint. In den USA, Kanada und Neuseeland schafft Sivan es erstmals in die Charts. Nach einer weiteren EP veröffentlicht das Multitalent im Winter 2015 die Albumpremiere "Blue Neighbourhood" auch hierzulande via Universal.

Den mit der Veröffentlichung einher gehenden US-TV-Auftritt in Jimmy Fallons Talkshow braucht Sivan da eigentlich gar nicht mehr. Jedenfalls nicht zu Promotionszwecken: Das "Time"-Magazin rechnet den australischen Pop-Liebling schon vorher zu den "25 einflussreichsten Teens des Jahres".

Alben

Surftipps

Noch keine Kommentare