Porträt

laut.de-Biographie

The Stevenson Ranch Davidians

Der Musik der Stevenson Ranch Davidians haftet etwas Spirituelles an, was sich auch über den Titel "Psalms, Hymns And Spiritual Songs" mitteilt. Der Bandname der Stevenson Ranch entstammt der gleichnamigen Gemeinschaft in Los Angeles, Kalifornien, die sich selbst verwaltet und in regelmäßigen Ratsversammlungen die Herausforderungen der stetig wachsenden Gemeinschaft zu lösen versucht.

Das dort ansässige Quartett setzt sich aus dem Sänger und Gitarrist Dwayne Seagraves, Bassistin und Organistin Jessica Latiolait, Brian Showalter (Schlagzeug) und Matt Assmus (Gitarre) zusammen. Gemeinsam entwerfen sie eine Musik, die sich zwischen Psychedelic-Pop und Space-Rock bewegt, sich dabei aber durch klare Strukturen auszeichnet.

Von Spiritualität ist deshalb die Rede, weil sich existenzielle Konzepte und Gedanken durch das komplette Werk ziehen, die dem Hörer vermitteln, dass er nicht alleine ist. Schließlich geben The Stevenson Ranch Davidians augenzwinkernd vor, eins mit dem Universum zu sein.

Und in der Tat gleichen sie Predigern, die ihrer Generation eine sanfte Stimme verleihen. Im Gegensatz zu traditionellen Kult-Gemeinschaften oder Religionen scheint das Konzept in diesem Falle denkbar einfach. Auf eine göttliche, Erlösung versprechende Instanz wird verzichtet, dagegen wird die Natur in den Mittelpunkt des Lebenszusammenhangs gerückt.

Eigenverantwortlichkeit steht im Zentrum des Daseins; Menschlichkeit, Solidarität sind die anzustrebenden Werte. Diese in der Realität verortete Ganzheitlichkeit prägt das musikalische Wirken dieser Band. Nature is the way!

Gegen eine solche säkulare Haltung ist nichts einzuwenden, wenn sie sich - wie in diesem Fall - dem Hörer nicht aufzwängt und sich zudem im sanften Indierock-Gewand präsentiert.

The Stevenson Ranch Davidians begeben sich Ende Juni 2005 in das Red Rockets Glare Studio in Los Angeles, um ihr Debüt-Album aufzunehmen. Produziert wir es von Raymond Richards und im November 2005 fertiggestellt. 2006 erscheint der Song "Getting By" auf der Kompilation "Psychedelica Volume One" aus dem Hause Northern Star.

In den USA erscheint der erste Lonplayer "Psalms, Hymns And Spiritual Songs" im April 2006, in Europa kommt er schließlich im Mai 2007 auf Beyond your Mind Records auf den Markt.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare