Porträt

laut.de-Biographie

The Mighty Bop

Auch wenn der Name "The Mighty Bop" in deutschen Landen noch nicht solch Rücken streichelnde Gefühlsregungen auslöst wie beispielsweise Kruder & Dorfmeister - was noch nicht ist, kann bekanntlich noch werden. Wobei anzumerken ist, dass es sich hier, trotz ähnlicher musikalischer Herangehensweise, keinesfalls nur um eine Kopie der Österreicher handelt.

The Mighty Bop - Spin My Hits Aktuelles Album
The Mighty Bop Spin My Hits
Downbeat mit Jazz-Einschlag: Diese Franzosen haben den Groove!

The Mighty Bop sind aus der französischen Clubszene nicht mehr wegzudenken. Auf dem in den frühen 90ern zu Dance-Ruhm gekommenen Label "Yellow Productions" veröffentlicht man neben Kid Loco, DJ Cam und Dimitri From Paris. Das ist nicht verwunderlich, denn The Mighty Bop haben die genannten Acts erst die Verträge unterzeichnen lassen!

Mit Chris The French Kiss und DJ Yellow sind bei Mighty Bop nämlich in erster Linie die Labelchefs mit einem Projekt am Start. Auf der Basis munter tanzbarer Downbeats, kreieren sie einen mal soulig, mal jazzig einfühlsamen Frühling, der bisweilen mit entzückendem Gesang verziert wird.

Als große Inspiration können hier die Mo'Wax-Acts DJ Shadow und DJ Krush genannt werden, die als Meister der minimalistischen Hinführung von trockenen Hip Hop-Beats zu atmosphärischen Groovenummern gelten.

Alben

The Mighty Bop - Spin My Hits: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2000 Spin My Hits

Kritik von Michael Schuh

Downbeat mit Jazz-Einschlag: Diese Franzosen haben den Groove! (0 Kommentare)

  • Fehlanzeige

    C'est A Vous, Chère Amis!

    mailto: michel@laut.de

Noch keine Kommentare