Porträt

laut.de-Biographie

The Innits

Das in Berlin ansässige Quartett The Innits kämpft gegen das Erwachsenwerden und für die Akzeptanz der Schellentrommel. Mit dem Track "My Sonic Youth" bringen sie die typische Bandkarriere dutzender Halbstarker auf den Punkt: "Yeah we practised very much / We were great but had no luck / Soon we split / That was it / While the seasons came and went / I joined many different bands / All in vain / Such a shame." Zum Glück fängt ihre Bandbio da erst an.

Die Songs schreibt Mek Obaam, ehemaliger Mitstreiter von Schneider TM und Barbara Morgenstern. Als er 2003 beschließt, eine eigene Band zu gründen, gewinnt er die Musikerfreunde Bassist Jannes Wurps und Gitarist/Backgroundsänger Dirk Kretz von Die Türen für sein Projekt. 2005 steigt Vincenzo Perrotta an der zweiten Gitarre ein.

Die Band um den singenden Schlagzeuger Obaam veröffentlicht ihre ersten EPs bei einem irischen Label. Im September 2004 erscheint dort die erste 7Inch "Goodnight, Thank You". Ein halbes Jahr später folgt die zweite EP "Some Say Yes", und im Juni 2005 kommt das Minialbum "You And I".

Hiernach steht ein Wechsel zu einem größeren Label ins Haus. Außerdem zielt man natürlich auf eine Deutschland-Veröffentlichung. Über das selbstgegründete Hamburger Label Sunday Service erscheint schließlich das Debütalbum "Everything Is True".

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare