Porträt

laut.de-Biographie

The Broken Family Band

Banjos, Akustikgitarren und ein dicker US-Akzent: Kaum zu glauben, dass The Broken Family Band nicht aus den Südstaaten, sondern aus einem der Zentren der Received Pronounciation stammt. "Wir sind eine Indie-Rockband, die ein wenig nach Country klingt", erklärt Frontmann Steven Adams. "Wir mögen alle Country, aber das hört sich kaum glaubwürdig an, wenn du aus Cambridge kommst."

Neben Adams (Gesang, Gitarre) besteht die Combo aus Jay Williams (Gitarre, Gesang), Gavin Johnson (Bass) und Mick Roman (Schlagzeug). Die Orientierung ergibt sich nach einer Texasreise, von der Adams mit neuen Ideen zurückkehrt. Als er Williams, mit dem er bereits gejammt hat, in Cambridge wieder trifft, stellen beide fest, dass sie ähnliches Material geschrieben haben. "Ich hatte drei Stücke, er zwei. Seine hörten sich an wie John Denver, meine wie Kris Kristofferson. Er hat rumgespielt, ich habe rumgespielt, und das Ergebnis war Country", erklärt er in einem Interview.

Mit ironischen, teils ernsthaften Texten, die auch vor expliziten Themen nicht zurück schrecken – so handelt die frühe Komposition "(I Don’t Have The Time To) Mess Around" u.a. von Oralsex mit einem Hund – machen sie sich im südenglischen Raum einen Namen. 2003 erscheint das Debüt "Cold Water Songs", das ihnen einen Auftritt ihm texanischen Austin beschert.

Mit "Welcome Home, Loser" (2005) schafft es das Quartett schließlich in den internationalen Vertrieb und stößt vor allem in Deutschland auf interessierte Ohren. Angesichts der Tatsache, dass The Broken Family Band neben ihrer musikalischen Tätigkeit auch Vollzeitjobs nachgehen, beschränken sich ihre Auftritte mit wenigen Ausnahmen aber auf den Süden Englands.

Dennoch entwickeln sie sich musikalisch immer weiter. Nachdem sich "Balls" (2006) mit schmutzigeren Klängen beschäftigt hat, bietet "Hello Love" (2007) schon fast schnulzige Liebeslieder. Für sein neues Label Cooking Vinyl wechselt das Quartett 2009 mit "Please And Thank You" wieder zum Rock.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare