Porträt

laut.de-Biographie

Sparzanza

Dass man in Schweden dank staatlicher Unterstützung und zahlreicher sozialer Einrichtungen als Musiker gute Chancen hat, ist kein Geheimnis. Allerdings kann es trotz dieser guten Voraussetzungen passieren, dass manch taugliche Band zunächst einmal ein Schattendasein fristet.

Metalsplitter: Unterwegs im Parallel-Universum Aktuelle News
Metalsplitter Unterwegs im Parallel-Universum
Slayer und die Anwälte, Freundschaft bei Machine Head und die nächste Runde in Sachen Plattenwahnsinn.

So geschehen bei Sparzanza, die 1996 in Hammarö ihre ersten Songs schreiben. Sänger Fredrik Weileby gründet die Combo zusammen mit den beiden Gitarristen Calle und David Johannesson, Basser Johan Carlsson und Drummer Anders Åberg.

Auf ihrer ersten Veröffentlichung, einer Single mit Lowrider, spielen sie eine Mischung aus Heavy Rock, Metal und Alternative. Es folgen insgesamt vier selbst produzierte EPs, ehe sie mit französischen Label Water Dragon Records einen Partner finden.

Damit haben Sparzanza zwar ein offizielles Label, doch die Promotion fällt dermaßen gering aus, dass sie im Prinzip auch auf eigene Faust hätten weitermachen können. Weder "Angels Of Vengeance" von 2001 noch das zwei Jahre später erscheinende "Into The Sewers" werden anständig beworben.

Drei Jahre bleibt es relativ ruhig um die Band, doch dann wollen sie es noch einmal wissen und legen über Black Cult Records "Banisher Of Light" nach. Mit ihrem Stoner Rock, der irgendwo zwischen Mustasch und den Queens Of The Stone Age liegt, rennen sie vor allem in Skandinavien offene Türen ein.

Entsprechend konzentrieren sich ihre Touren auf diese Regionen, wo sie mit dem 2009 folgenden "In Voodoo Veritas" einige Single-Erfolge landen. Dennoch wandert Gitarrist David zu Mustasch ab, weswegen sich Sparzanza Ersatz in Person von Magnus Eronen suchen.

Mit ihm zusammen nehmen sie ihr fünftes Album mit dem seltsamen Titel "Folie À Cinq" in Angriff, das Mitte Februar 2011 über Spinefarm Records erscheint. Darauf arbeiten sie ihre Stärken weiter aus und liefern perfektes Kraftfutter für alle Testosteron-Junkies.

Diesen Stil arbeiten sie auf den folgenden Alben noch weiter aus und machen sich auch im Rest Europas mehr und mehr einen Namen.

News

Alben

Videos

Mr Fish
Temple Of The Red-Eyed Pigs
When Death Comes
The Fallen Ones
  • Sparzanza

    Offizielle Homepage.

    http://www.sparzanza.com
  • Sparzanza@MySpace

    Shuby my duby, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/sparzanza

Noch keine Kommentare