Porträt

laut.de-Biographie

Son, Ambulance

Die Indiepopper von Son, Ambulance gehören zur weitläufigen Saddle-Creek-Familie aus Omaha, Nebraska. Und sie legen gleich groß los: Ihr erster Output ist eine Split-EP mit Bright Eyes, "Oh Holy Fools". Sänger und Multiinstrumentalist Joseph Knapp hatte schon auf Conor Obersts Album "Fevers And Mirrors" mitgewirkt.

Doch während die Band um Oberst 2002 mit "Lifted" durchstartet, bleibt es um Son, Ambulance erst mal ruhig. Zwar erscheint noch 2001 das Debütalbum "Euphemystic", doch hinter Bright Eyes und anderen Bands wie The Faint, Cursive, The Good Life oder Two Gallants bleibt die Band zurück in der Nische.

Dabei ist Knapp ein wahrer Meister des Songwritings. Aus satten Texturen webt er dichte Songs, die irgendwie Pop, aber doch schwer zuzuordnen sind und auf jeden Fall zeitlos erscheinen. Knapp arbeitet mit verschiedenen Musikern, eine Konstante ist lediglich Schlagzeuger und Percussionist Jeffrey Koster. Ansonsten vergrößert sich der Mitarbeiter-Stock auch gerne mal auf 23 Instrumentalisten.

Alben

Son, Ambulance - Key: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2004 Key

Kritik von Mathias Möller

Subtile Schönheiten für die Indie-Gemeinde. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare