Porträt

laut.de-Biographie

Sin Plomo

Das bekommt man auch nicht alle Tage geschenkt vom Vater. Eine Plattensammlung von enormem Ausmaß, mit Scheiben von Elvis, Led Zeppelin, The Who udn den Stones. Und das im Alter von 17 Jahren. Kein Wunder, dass der Beschenkte (Dieter) ein Jahr später mit seinem Vater einen Club in Rosenheim in der oberbayerischen Pampa eröffnet. Dass der gute Dieter obendrein gleich noch der DJ dieses Ladens wird, versteht sich von selbst. Er spielt verschiedene Stile und mit der Zeit bekommt er ein Gespür dafür, die Feierwütigen auf die Tanzfläche zu bekommen. Während eines Urlaubs auf Ibiza, des Engländers Partyinsel im Mittelmeer, hinterlassen der dort herrschende Musikgeschmack aus Balearic House und das anwesende Publikum einen nachhaltigen Eindruck bei ihm.

Dieter 'bleifrei' bleibt auf dem Balearen-Eiland hängen und macht dieses zu seinem Lebensmittelpunkt. Einige Jahre später, 1997, wird Dieter alias Sin Plomo dann Resident-DJ im Underground-Club KM 5. Ein Jahr darauf gibt ihm das französische Label House D'Arret einen Plattenvertrag. Hier erscheint die erste von ihm zusammen gestellte und gemixte KM 5-Compilation. Mit seinem darauf enthaltenen Stück "Wake Up" zieht Sin Plomo mehr Aufmerksamkeit auf sich. 1999 lernt er den Trance-Produzenten Torsten Stenzel kennen, dem das auf der Insel ansässige Magic Island Studio gehört. Die beiden arbeiten gemeinsam an Housetracks, außerdem machen sie Remixe, zum Beispiel "Sem Contençao" von Bebel Gilberto. Sin Plomo und Torsten Stenzel treten auch als Ministers Of Music in Erscheinung.

2002 veröffentlicht Sin Plomo in seiner Wahlheimat das Debütalbum "Different Ways To Dance". 2003 erscheint beim neu gegründeten Ibiza-Label Chica Disco Sin Plomos und Stenzels Produktion "Breathing Fire". Auf dem selben Label kommen in den folgenden Jahren noch die unter seiner Regie entstandenen Compilations "Chica Disco Vol. 1-3" heraus. Wenn er nicht im Studio arbeitet oder am Strand entspannt, steht Sin Plomo hinter den Plattentellern in Insel-Clubs wie dem Space oder er ist in Europa unterwegs, um den Balearen-Sound dem jeweiligen Publikum schmackhaft zu machen. Hierfür dürfte wohl auch die Mix-CD "Tranquilo" inklusive einem Winter Island Lounge Mix by Sin Plomo ausreichend gerüstet sein.

Alben

Noch keine Kommentare