Porträt

laut.de-Biographie

Schönheitsfehler

Frage: Was macht man, wenn man gerne eine Platte veröffentlichen möchte, aber keine Plattenfirma mitmacht?
Antwort: Ein eigenes Label gründen.

Genau das tun Schönheitsfehler (damals noch Schönheitsfeler) aus Wien anno 1993. "Duck Squad" nennen sie es und haben damit das erste Hip Hoplabel in Österreich am Start. Im selben Jahr erscheint dort auch ihre erste EP - "Broj Jedan". Nach ihrer zweiten EP "Schönheitsfehler ißt...tot! Der Papagei auch" beginnen auch andere Hip Hop-Acts auf ihrem Label zu veröffentlichen, so z.B. Texta und Total Chaos. Aufgrund zahlreicher Auftritte bei Jams und Partys geht es mit Schönheitsfehler steil bergauf, der erste Duck Squad CD-Sampler "Das Gelbe vom Ei" (1995) wird von BMG Ariola vertrieben.

1996 kommen gleich zwei Longplayer vom Schönheitsfehler auf den Markt, zum einen "Putz Di", eine eher heftige Elektro-Produktion, zum anderen das erste Hip Hop-Album "Schönheitsfehler kommt!". Das beschert Milo (MC), Bö (aka Operator Böastab, DJ) und Peman Paul (MC) dann auch den Chartserfolg, insbesondere die Single "Immer Schön Langsam" läuft im Sommer 1996 in Österreich rauf und runter. In der folgenden Zeit steht Touren auf dem Plan der drei.

Mitte 1998 erscheint in Zusammenarbeit mit der befreundeten Gitarrenband Heinz die Single "Mein Ruf ist im Eimer", eine irrsinnige Cover-Version des Bloodhound Gang-Songs "Firewater Burn". Im Herbst 1998 gehen beide Bands gemeinsam auf Tour.

Inzwischen sind Schönheitsfehler dem Duck Squad-Label entwachsen und beim deutschen Major Motor Music untergekommen. Anfang des Jahres ist die erste Single "Sex, Drugs & HipHop" vom im Mai herauskommenden gleichnamigen Album erschienen, allerdings nur auf Vinyl. Die zweite Single "Duo statt Solo" gibt's vorab am 3.April.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare