Porträt

laut.de-Biographie

Rodrigo Santa Maria

Argentinischer Zamba, Bossa Nova, Chacarera, peruanischer Landó und unterschiedliche chilenische Einflüsse finden sich in der Musik des chilenischen Musikers und Komponisten Rodrigo Santa Maria wieder. Eine ordentliche Portion Jazz rundet diese so verschiedenen Einflüsse ab.

Rodrigo Santa Maria Y El Paquete Chileno - Élitro Aktuelles Album
Rodrigo Santa Maria Y El Paquete Chileno Élitro
Folklore und Jazz voller Inbrunst und Romantik.

2010 nimmt er bereits sein Debüt-Album "Sobras Completas" auf, hierzulande erblickt es aber nie das Licht der Welt. Erst mit seiner neuen Formation Rodrigo Santa Maria Y El Paquete Chileno wird 2012 das Album "Élitro" bei Flowfish Music veröffentlicht.

Mit an Bord der Band sind neben Santa Maria, der Gitarre spielt und singt, Alan Sommer (Trompete, Flügelhorn), Marco Chancón (Bass) und Christian Carvacho (Percussion). Zusammen tragen sie die Kompositionen von Santa Maria vor, teils instrumental, teils mit chilenischem Gesang.

Rodrigo Santa Maria wird in Antofagasta, Chile geboren. Mit vierzehn lernt er, Gitarre und Querflöte zu beherrschen. Bald darauf beginnt er an der Escuela Moderna De Música in Santiago de Chile mit einem Musikstudium. Sein Gitarrenspiel paart folkloristische mit klassischen und modernen Elementen.

Zusammen mit César Jara, Daniela Conejero und Alonso Durán gründet Santa Maria 2001 die Gruppe Santa Mentira, mit der er ein Album einspielt. Für die Platten "Promogénita" von Ammy Amorette und "Cenizas" von Bárbara Lira komponiert und arrangiert er mehrere Stücke. Auf "Cenizas" ist er zudem als Gitarrist und Bandleader zu hören. Es folgen die Arbeiten am Theatherstück "Colina 1, Tierra De Nadie" und dem Longplayer "Solo contigo" von Eva Cortés.

Rodrigo Santa Maria bleibt umtriebig. Anfang des neuen Jahrzehnts siedelt der Musiker nach Berlin über. Auch hier bastelt er zunächst an Fremdproduktionen mit Claudia Maluenda und Alejandro Soto Lacoste, bevor es ihn endlich mit Rodrigo Santa Maria Y El Paquete Chileno selbst ins Rampenlicht zieht.

Die Vielseitigkeit seiner Fusion aus verschiedenen Rhythmen lässt sich am besten als "Bossa Chilena", chilenischer Bossa, bezeichnen.

Alben

Rodrigo Santa Maria Y El Paquete Chileno - Élitro: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2012 Élitro

Kritik von Sven Kabelitz

Folklore und Jazz voller Inbrunst und Romantik. (0 Kommentare)

  • Offizielle Seite

    Konzerttermine, Videos, Fotos und einzelne Tracks.

    http://rodrigosantamaria.art4us.org/

Noch keine Kommentare