Porträt

laut.de-Biographie

Parsley Sound

Viel ist über diese Band nicht zu erfahren; offensichtlich lässt sie lieber ihre Musik reden, als selber zu Wort zu kommen. Schon der Name führt jedoch ein Stück weiter. Die Bedeutung von "Petersilienklang" ergibt sich, wenn man "Parsley" mit der Bezeichnung einer jeglichen Pflanze austauscht, die nicht nur zu Geschmacksverfeinerung, sondern auch zu veränderter Wahrnehmung führt.

Hinter dem Projekt stecken die Engländer Preston Mead und Danny Sargassa, die schon als Slum agierten und 1999 mit "Twilight Mushroom" ihre erste Single veröffentlichten. "Soft, dreamy vocal pop" steht auf einer Webseite über sie. Eine Beschreibung, die auch auf ihre Singles "Ease Yourself And Glide" (2001) und "Platonic Rate" (2002) unter neuem Namen passt.

Ihr Debütalbum "Parsley Sounds" erscheint im Oktober 2003 und enthält neben den drei schon veröffentlichten Stücken weitere acht, die mit einer Mischung aus folkigen Melodien und minimalistischen Elektroniksequenzen einen entspannenden Klangteppich bilden.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare