Porträt

laut.de-Biographie

No Shame

Im Jahr 1996 kommt Social Distortions "White Light, White Heat, White Trash" heraus, wohl eines der wichtigsten Punk-Rock'n'Roll-Alben der Neunziger. Natürlich erregt es auch in Finnland Aufsehen, und angeblich geht die Gründung von No Shame direkt auf dieses Album zurück.

No Shame - White Of Hope Turning Black Aktuelles Album
No Shame White Of Hope Turning Black
Die Finnen decken das übliche Spektrum linker Musik ab.

In Salo, einer Kleinstadt im Südwesten Finnlands, in der der Handyhersteller Nokia Hauptarbeitgeber ist, treffen sich Sampsa Sarparanta (Gitarre, Gesang), Pekka Virtanen (Bass, Gesang), Jere Tiainen (Gitarre, Gesang) und Teemu Horto (Drums). Ihr Ausweg aus der Kleinstadttristesse und den damit einhergehenden Problemen: der große Dreiakkordsport Punkrock.

Sie nennen es Love- bzw. Salo-City-Punk und arbeiten von Anfang an strictly DIY. Nach der ersten selbst erstellten EP "Through It All" folgt 1998 mit "Hope" ein weiteres Kurzformat. Ein Jahr und eine Single später erscheint bei Straightedge Records die erste "richtige" CD "Greed Is God".

Sozialkritische und politische Texte zeichnen die Musik von No Shame aus. Und zu erzählen gibt es genug, bereits 2000 erscheint mit "Schpunk" die nächste Platte. Danach trennen sich die Wege von Straightedge und No Shame. Das dritte Album "Rebound For Glory", eine Doppel-CD bringt Full Steam 2002 heraus.

Keine Frage, dass eine Punkband ständig unterwegs ist, nach eigenen Angaben haben sie bereits in fast jedem Land Europas gespielt, von besetzten Häusern bis Festivalbühnen wurde alles gerockt. Bis 2005 dauert es deswegen wohl auch, bis weiterer Output von No Shame zu hören ist.

Eine Split-Platte mit Bitume erscheint in diesem Jahr genauso wie eine EP. Die Single "Take The Money And Run" aus dem Jahr 2006 kündet dann von einem neuen Longplayer. Der heißt "White Of Hope Turning Black" und erscheint in Deutschland im Juni 2007.

Alben

  • Offizielle Homepage

    Spärlich gesäte Infos.

    http://noshame.kuori.org/
  • Labelsite

    Noch mehr spärlich gesäte Infos.

    http://www.fullsteamrecords.com/noshame.html

Noch keine Kommentare