Zur Fußball-WM in Südafrika startet das laut.de-Tippspiel mit zwei Promi-Teams. Macht mit!

Konstanz (laut) - Musik und Fußball, das geht zusammen wie Bock und Bier. Zumindest in der laut.de-Redaktion. Klar, dass da anlässlich der Fußball-WM in Südafrika ein großes Tippspiel an den Start musste, das wir natürlich mit euch teilen wollen. Ab sofort könnt ihr euch auf unserer Kickerseite laut.de/tippspiel anmelden und lostippen.

Und da bekanntlich auch der ein oder andere Musiker dem Ballsport nicht abgeneigt ist, sammelten wir einfach einen Haufen Abhängige (und zwangsverpflichtete Freunde) ein, um zusätzlich zwei Promi-Mannschaften auf die Beine zu stellen.

Heute stellen wir euch das erste Team vor, die "Viva Con Agua Allstars". Das unter dem Signet des Hilfsprojektes Viva Con Agua de Sankt Pauli auflaufende Team spielt das 3-4-3-System und wird internationalen Ansprüchen gerecht.

Vor dem Torwart aus dem beschaulichen Weilheim (Console) steht ein eingespielter Abwehrblock aus Dortmund (Phillip Boa), München (Blumentopf) und St. Pauli (Marcel Eger), im Mittelfeld glänzt die Nordachse Hamburg (Revolverheld)-St. Pauli (Benjamin Adrion)-Husum (Turbostaat)-Stockholm (Johnossi), während im Angriff eine Berlin-Triplespitze (Dellé, Culcha Candela, Wir Sind Helden) mit München-Antrieb (Fertig, Los!) losballert.

Viel Vergnügen bei der Vorstellungsrunde. Das zweite Promi-Team stellen wir euch in Kürze vor.

Console ist Martin Gretschmanns Ein-Mann-Elektro-Projekt. Bekannteste Songs: "14 Zero Zero" (1999), "Suck And Run" (2003). Gretschmann ist auch Mitglied von The Notwist. Ein neues Console-Album erscheint im Sommer.

Martin Gretschmann:

Ich wurde gefragt, ob ich bei einem Tippspiel für die WM mitmachen wollte. Leichtfertig sagte ich zu und las erst zu spät, dass auch ein Foto mit mir und Ball gebraucht würde und einige Fragen in einem kurzen Text zu beantworten seien. Also erstmal ein Foto machen. Aber woher einen Ball nehmen? Na, immerhin habe ich erst kürzlich diese wunderbaren kleinen und sogar noch runden Funklautsprecher für mein Studio gekauft, also los.

59 Fotos später, aber immer noch um kein tolles Fußballerfoto reicher, wähle ich also die beiden erträglichsten aus und packe sie in eine Email. Jetzt noch schnell die paar Fragen. Aber was ist denn das? Fußballfragen auch noch! Ich bin kein Fussballfan.

Aber wenn es WM gibt, dann schau ich gerne zu und frage mich, warum ich normalerweise nie Fussball schaue. Denn ein schönes Spiel ist schön anzusehen und wenn es spannend wird, kann es richtig spannend werden. Mit all den mitfiebernden Menschen um einen herum, kann das herrlich viel Spaß machen, vor allem wenn die gesammelte Mannschaft vor dem Bildschirm immer alles besser weiß und kann als die hinter dem Schirm, zumindest verbal.

Dort wo ich wohne, gibt es seit einer WM bzw. EM nach jedem Spiel Deutschlands, Russlands, Italiens oder der Türkei einen Autokorso, der sich über Stunden immer und immer wieder an unseren Schlafzimmerfenstern vorbeihupt, ganz egal ob eine der Mannschaften gewonnen oder verloren hat, denn am Ende ist das Spiel ja gar nicht so wichtig, Hauptsache man kann es nachher so richtig krachen lassen.

Das Schöne an so einem Korso ist, dass er nicht rassistisch ist, denn wenn zwei der oben genannten Mannschaften an einem Tag spielen, dann löst sich der eine Korso, gleichwie in der Liebe, in dem anderen auf. Ebensowenig ist er wählerisch, denn wenn einmal kein Fußball gespielt wird, dann tut es auch ein siegreich im Tor versenkter Handball. Hauptsache hupen!

Und wegen des generellen Ausnahmezustands lachen ausnahmsweise sogar die Polizisten in ihrem Polizeiauto mit, wenn draußen eine Horde Verrückter anfängt, ihr Auto zu verschaukeln. Aber zurück zum Thema: Ich sollte mir also eine Lieblings-Nationalmannschaft aussuchen. Dazu muss ich natürlich erstmal auf dem Spielplan nachsehen, wer denn überhaupt so alles mitspielt. Mexiko, Paraguay, Elfenbeinküste (was für ein schöner Name!), Chile (klar mein Favorit für den Titel) ... und da sind sie schon, meine beiden Lieblingsmannschaften: Russland und die Türkei. Ich kann mich nicht für eine entscheiden, also nehme ich kurzerhand beide. Denn weder Russland noch die Türkei spielen mit. Also schonmal 6 bis 14 Korsos gespart. Wunderbar!

Wenn jetzt noch Italien und Deutschland vor dem Achtelfinale rausflögen, dann wären das ja nur ... na, jetzt höre ich besser auf zu fantasieren, sonst ziehe ich noch den gesamten Volkszorn auf mich. Ich mache mal lieber weiter mit dem Fragenkatalog. Da stehen noch drei Fragen: Lieblingsverein? Na, was glaubt ihr wohl, was für einen Lieblingsverein der Acid Pauli so hat?

Lieblingsspieler? Fragt mich das bitte nach der WM, ich habe seit vier Jahren kein Fußballspiel mehr gesehen. Lieblings-Fußballsong? Ach Du grüne Neune! Das können doch nicht schon vier Jahre gewesen sein ... mir schallt's immer noch in den Ohren. Diese Frage ignoriere ich jetzt ganz dreist.

Nichts für ungut liebe Sportfreunde, Fußball ist toll und Feiern auch, aber lasst bitte die Fußballer den Ball und die Musikanten die Musik spielen. Und lasst eure Autos zuhause!

Blumentopf aus München wurden 1992 gegründet und gelten seither als Instanz im deutschen Hip Hop. Bekannteste Songs: "6 Meter 90" (1997), "Von Disco Zu Disco" (1999). Im Juni erscheint nach Jahren der Soloprojekte das neue Album "Wir".

Schu: Ich freu mich schon ungemein auf die WM! Titelfavorit ist für mich Spanien. Die gewinnen das Finale gegen Holland, die trotz Bayern-Robben schon allein aus Tradition verlieren werden. Der FC Bayern ist mein Verein, und dieses Jahr holen sie das Triple! Da bin ich mir sicher, auch wenn ich Ude und Van Gaal nicht unbedingt nochmal auf dem Rathausbalkon zusammen tanzen sehen muss :)

Ich hoffe auch, dass die deutsche Nationalmannschaft bei der WM gut abschneidet, damit meine ich natürlich Titel Nummer vier, obwohl ich das selbst mehr hoffe als dass ich dran glaube.

Hoffentlich übersteht Südafrika die Gruppe. Es wäre ein Alptraum, wenn der Gastgeber schon in der Vorrunde aussteigen würde. Meine Lieblingsspieler sind im Moment auf jeden Fall Robben, Giggs und Messi. Von den deutschen Nationalspielern denke ich dass Özil das Zeug hat, um zu glänzen und natürlich auch Schweinsteiger, wenn er so weiterspielt.

Phillip Boa & The Voodooclub, 1986 gegründet, zählen zu den dienstältesten Indie Rock-Bands Deutschlands und feierten früh internationale Erfolge. Bekannteste Songs: "Container Love" (1989), "This Is Michael" (1990). Im Juli erscheint das Livealbum "Live - Exile On Strait Street".

Phillip Boa: In Dortmund geboren, nahm mein Großvater mich in sehr frühem Alter mit auf die Tribühne bei Spielen von Borussia Dortmund. Das sind glorreiche Kindheitserinnerungen, was bedeutet: Ich bin Fan vom BVB! Das ist wenig überraschend, allerdings mag ich auch den offensiven Fußball von Werder Bremen, da mein Vater immer ein Fan von denen war etc. etc.

Mein Keyboarder Toett hat die BVB-Fanhymne "Borussia" mitkomponiert, das sei hier noch erwähnt. Mein Lieblingsspieler ist heute Sebastian Kehl, weil er eine gewisse Gnadenlosigkeit in das selbstverliebte Spiel der modernen Borussia bringt ... davor waren es Stéphane Chapuisat oder Jan Koller.

Die Fussball WM ist 'ne verdammt coole Art, den Sommer zu verbringen, ich freue mich! Mein Weltmeistertipp: Italien. Lieblings-Nationalmannschaft: Deutschland. Obwohl ich den aktuellen Bundestrainer sehr wenig schätze. Während meiner häufigen Aufenthalte im Ausland lernte ich außerdem, mich zwischen England und Italien entscheiden zu müssen; ich mag beide Teams. Internationaler Lieblingsspieler: Didier Drogba. Aus der deutschen Mannschaft halte ich Manuel Neuer für ein großes Torwarttalent.

Zum Thema Fussballhymne, da gibt es nur eine wahre: "You will never walk alone", ursprünglich ein Musical-Song, den später Gerry & The Peacemakers in UK populär machten, danach vielleicht noch "Borussia".

Marcel Eger: Innenverteidiger beim FC St. Pauli. Feiert noch. Will aber bald was erzählen.

Benjamin Adrion: Viva Con Agua-Initiator, ausgezeichnet mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande, Ex-Fußballer, Sohn von Fußballtrainer Rainer Adrion.

Was ist dein Lieblingsclub? FC Sankt Pauli.

Was ist deine Lieblings-Nationalmannschaft? Trinidad + Tobago

Wer wird Weltmeister? Spanien.

Wann bist du zum ersten Mal mit Fußball in Berührung gekommen? Mit 6 habe ich beim VFB Neckarrems angefangen, Fußball zu spielen. Das ist da, wo der Neckar und die Rems zusammenfließen!

Was hältst du von Fußballsongs? Es gibt wenig gute Songs. Wir selber (Eger+Adrion) haben mit Charts-Platz 101 das Maximale aus unseren Fähigkeiten rausgeholt: "Pokalfinale Pokalfinale".

Revolverheld: Sind noch mit dem Auftritt beim VIVA Comet beschäftigt. Text folgt aber. Wer nicht so lange warten will, kann die Jungs in den nächsten Tagen in Grömitz und Hauzenberg bei Passau live erleben. Rock On.

Die Deutschpunk-Heroen Turbostaat stammen aus Husum. 1999 gegründet. Bekannteste Songs: "Frieda Und Die Bomben" mit Beatsteaks (2004), "Haubentaucherwelpen" (2006). Aktuelles Album: "Das Island Manöver".

Marten: Marten Ebsen war als Torwart vom TSV Hattstedt sehr beliebt, besonders bei seinen Gegenspielern, da er mit seiner geringen Körpergröße (frühes Rauchen!) gegen jede Art von Hochschuss machtlos war. Trotzdem erschien er immer sehr begeistert bei jedem Punktspiel.

Als England bei der Europameisterschaft 1988 ausschied und Punk einzog, schwor er dem Fussball ab. Es war schließlich wieder eine Europameisterschaft, als Oliver Bierhoff das Golden Goal schoss und der deutschlandhassende Marten in einer holländischen Kneipe saß, jubelnd aufsprang und sich verdattert am Kopf kratzte.

Marten Ebsen merkte, dass man sich gegen den Fussball und somit auch gegen den großen HSV nicht wehren kann und kapitulierte. Obwohl seitdem auch weiterhin kein Sachverstand vorherrscht, werden alle Spiele der Bundesliga, Champions League ... und natürlich Weltmeisterschaften geschaut. Marten vermutet, dass Spanien Weltmeister wird, drückt aber Deutschland und Dänemark die Daumen. Mehr aber auch nicht.

Johnossi ist eine Indie-Rockband aus Stockholm. 1996 gegründet. Mitglieder: John und Ossi. Bekanntester Song: "Party With My Pain" (2008). Aktuelles Album: "Mavericks".

Ossi:

Was ist dein Lieblingsclub? Dif - Djurgårdens idrotss förening.

Was ist deine Lieblings-Nationalmannschaft? Schweden.

Wer wird Weltmeister? Argentinien.

Wann bist du zum ersten Mal mit Fußball in Berührung gekommen? Am 7. August 1982 um 1.17 Uhr.

Was hältst du von Fußballsongs? Viel, wenn die Bands gut sind.

Dellé wurde bekannt als Teil der dreiköpfigen Sänger-Gilde von Seeed. Bekannteste Songs: "Dickes B" (2001), "Aufstehn" (2005). Im letzten Jahr erschien Dellés Solo-Debüt "Before I Grow Old". Aktuelle Single: "Cry Out".

Dellé: Yeah, es ist wieder soweit. Der Countdown zur WM 2010 in Südafrika läuft. Deutschland wird natürlich Weltmeister, wünschen würde ich mir Ghana, aber für ein weiteres Sommermärchen ist es nie zu spät.

Ghana vs. Germany im Endspiel wäre für mich die Bombe. Schon als Kind hat mich mein Vater immer Sonntags mit ins Stadion in Tamale (Ghana) genommen. Das Spiel live zu erleben, diese Leidenschaft und Atmosphäre im Stadion, hat mich total mitgerissen. Ich erinnere mich, dass am Ende des Spiels immer der Schiedsrichter verprügelt wurde. Der Arme konnte es nie richtig machen.

Das Team hieß Tamale Real United und Abédi Pelé war unter den erwachsenen Spielern mit seinen zarten 15 Jahren der kleine Star. Er war schon damals bekannt für seine krassen Bananen-Flanken. Es herrschte damals das Gerücht, er würde seine Fußballschuhe falsch herum anziehen. Pelé hat es später in die Fifa Top 100 geschafft und ich war mächtig stolz, denn er kam ja aus meiner kleinen Stadt.

Mit 12 in Deutschland angekommen, packte mich der Fußball nicht mehr und ich fand das alles irgendwie nicht mehr so spannend. Erst die letzte WM zog mich wieder in ihren Bann. Als Ghana im Achtelfinale auf Brasilien traf, kickte mich alles wieder. Die Energie beim Public Viewing. So viele gut aussehende Frauen, die da mit vollem Körpereinsatz rumkreischten.

Jetzt Ghana gegen Deutschland am 23. Juni. David gegen Goliath. Das fasziniert mich. Und die Kirsche auf der Sahnehaube ist die erste WM in Afrika. Da muss doch ein amtlicher Groove her. Bitte schön, da habt ihr ihn: "Cry Out WM 2010", feinster Dancehall aus good old Germany als WM-Kick Off-Song, der die Freude am Riddim mit dem Spaß am Ball verschweißt. Und jetzt alle zusammen: "Cry Out, Stomp your feet, Hands In the air!"

Die dreiköpfige Popband Fertig, Los! gründet sich 2004 in München. Bekanntester Song: "Sie Ist In Mich Verliebt" (2007). Aktuelles Album: "Pläne Für Die Zukunft".

Philipp: Da ich seit ich denken kann eine ausgeprägte Ballangst habe und alles Runde, auf mich Zufliegende stark verabscheue, bevorzuge ich den Fußball auf dem Bildschirm. Unser Sportlehrer hat uns immer "zur Belohnung" Fußball spielen lassen - Horror!

Mein größtes Fußballerlebnis bisher war unsere Kontribution auf dem FIFA 2007 Soundtrack. Seitdem gibt es auch eine Fertig, Los!-Coverband aus Utah! Mein Lieblingsverein? Das ist in München eine Frage programmatischen Ausmaßes! Ich mag kämpferische Typen, eher die Robin Hoods unter den Fußballclubs. In diesem Fall 1860 München.
Mein Tipp für die WM ist Rumänien - machen die überhaupt mit? Fänd' ich cool, wenn die gewinnen - aus patriotischen Gründen - meine Eltern kommen aus Rumänien. Flo ist sicher, dass Holland gewinnt! Utopisch!

Die siebenköpfige Truppe Culcha Candela aus Berlin existiert seit 2001. Sie mischen Reggae, Dancehall, Salsa, Hip Hop und Ragga in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und Patois. Bekannteste Songs: "Hamma!" (2007), "Monsta" (2009). In Kürze erscheint die neue Single "Somma Im Kiez".

Chino: Culcha Candela ist bunt gemischt und - wie wohl jeder weiß - eine fußballaffine Truppe. WM-technisch sind wir jedoch qualvoll unterrepräsentiert in diesem Jahr: Kolumbien hat die Quali knapp verpasst, Polen ist auch draußen und was macht eigentlich Uganda?

Schland und Korea (dieses mal sogar doppelt vertreten!) müssen es also reißen, um uns den parallel zur WM stattfindenden Festival-Sommer zu versüßen. Sind ja auch gestandene Traditionsfavoriten, die zu Recht Ansprüche auf den Titel anmelden dürften!

Das gefühlt beste Team haben vermutlich aber die Spanier, die sicher auch bei den Buchmachern dieser Welt vorne liegen. Neueste Umfragen haben ergeben, dass Leinöl Messi unser allerliebster Spieler ist, uneinig sind wir uns bei den Vereinsmannschaften: Da ist von Barca, Chelsea und Werder alles dabei. Sogar ein Anhänger des FC Bayern hat sich geoutet!

Einig sind wir uns alle jedoch in der Ablehnung des italienischen Fußballs, der italienischen Musik und des italienischen Präsidenten! Es lebe die Toleranz und: Wave Your Flags!

Mark Tavassol ist Bassist der Berliner Pop-Band Wir Sind Helden. Bekanntester Song: "Guten Tag" (2003). Am 27. August erscheint ihr noch unbetiteltes, viertes Studioalbum.

Fotos

Turbostaat, Dellé und Co

Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Florian Schade) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: ) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: ) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: ) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: ) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Turbostaat, Dellé und Co,  | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper)

8 Kommentare