Porträt

laut.de-Biographie

Nedry

Drei Individuen haben sich zusammengetan, um gemeinschaftlich noch großartiger zu sein. So könnte man die Gründung von Nedry beschreiben. Der Sound des Londoner Trios klingt sowohl originell als auch vertraut.

Nedry sind Ayu Okakita, Chris Amblin und Matt Parker – alias Ayu, Ekocam und Earthkeptwarm. Alle drei teilen die Liebe zur Musik und den Hang zum Außergewöhnlichen.

Diese beiden Eigenschaften plus ein Faible der Männer für "Jurassic Park" bescheren der Band ihren innovativen Stil und den ebenso außergewöhnlichen Bandnamen. Dennis Nedry nämlich hieß der Computerspezialist im ersten Teil der Dinosaurier-Filmreihe.

Neben dem Kino spielt das Internet eine entscheidende Rolle in der Bandhistorie, denn der erste Kontakt entsteht online im Jahr 2007. Erst im Frühjahr 2008 beschließt das Trio ein persönliches Treffen, um den gemeinsamen Sound auszuloten.

Chris Amblin und Matt Parker treten in der zweiten Hälfte des Jahres bereits als Nedry auf und ebnen den Weg für Frontfrau Ayu, die Anfang 2009 wieder der Gruppe beitritt.

Ayu Okakita ist in Japan geboren und aufgewachsen, aber später in London ansässig. In ihrer Jugend lernt sie Gitarre sowie Gesang und veröffentlicht in ihrem Heimatland einige Alben, vorzugsweise solo. 2005 zieht es Ayu nach London, wo sie sich erneut in Arbeit stürzt.

Auch Ekocam und Earthkeptwarm sind nicht erst seit der Gründung Nedrys musikalisch unterwegs. Beide Künstler können jeder für sich eine Reihe von Veröffentlichungen und Kollaborationen vorweisen.

Die gesammelten Erfahrungen nutzen alle Bandmitglieder, um mit Nedry an neue Grenzen zu stoßen. Dabei kommt eine Mischung aus Electronica und Ambient, versetzt mit Dubstep-Rhythmen heraus, die von Ayus klarer Stimme getoppt wird.

Alben

Noch keine Kommentare