Porträt

laut.de-Biographie

Marla Glen

"Alle starrten mich an, als sei ich ein Wesen von einem anderen Stern", erinnert sich Marla Glen noch an ihre ersten öffentlichen Auftritte. Im zarten Alter von 15 Jahren war es, im berühmten Chicagoer Club Kingston Mines. Als sie dort mit ihrer Mundharmonika zugange war, fragten sich nicht Wenige, ob dies für einen junge Frau denn das Richtige ist.

Fragen löst die 1960 geborenen Künstlerin auch heute noch reichlich aus. Nicht zuletzt ihr spielerischer Umgang mit Geschlechterrollen sorgt regelmäßig für Irritation. Den Schlapphut hat sie meist tief ins Gesicht gezogen, Gehstock und Anzüge gehören zu ihrem Standart-Equipment – "alles Tarnung", kommentiert sie ihr androgynes Spiel in Männerklamotten.

Schon in ihrer frühen Jugend wurde sie oft für einen Mann gehalten. Ihrem musikalischen Talent konnte das jedoch keinen Abbruch tun. Allein ihr familiäres Umfeld lenkte sie in musikalische Bahnen - wenn auch über die Umwege Bauarbeiterin und Sicherheitsbeamtin. Die Großmutter intonierte in der Kirche Gospelsongs, der Vater war ein Bluesgitarrist und die Mutter soll sogar mit dem Meister des Blues, B.B. King, ein enges freundschaftliches Verhältnis verbunden haben.

Ihre erstes Album brachte Marla Glen 1993 heraus – "This Is Marla Glen". Ihre bewegenden Songs zwischen Blues und jazzigem Soul leben von ihrer markanten, rauchigen Reibeisenstimme. Als ihr Stück "Believer" in einem C & A-Werbespot verbraten wurde, wurde sie über Nacht berühmt, ihre erste Platte verkaufte sich in Deutschland allein über 570 000 mal.

Drei weitere Alben folgten, bevor sie sich eine kleine Schaffenskrise nahm. Erst 1999 gab es mit der Single "Crazy World" wieder eine Veröffentlichung. Soziale Gerechtigkeit - "This World Is In Trouble" singt sie - ist weiter Marla Glens Botschaft. Manchmal gerät die charismatische Künstlerin da auch schon mal direkt mit der Staatsgewalt in Konflikt. Die Schweizer Polizei nahm bei einem Konzert in Luzern etwas irritiert zu Protokoll: "Glen schlug um sich, biss und kratzte die Beamten".

Alben

Fotogalerien

Die Soul-Diva am 2.12. 2002 in Köln Ohne Hut geht bei Marla gar nix!

Ohne Hut geht bei Marla gar nix!, Die Soul-Diva am 2.12. 2002 in Köln | © LAUT AG (Fotograf: Peter Wafzig) Ohne Hut geht bei Marla gar nix!, Die Soul-Diva am 2.12. 2002 in Köln | © LAUT AG (Fotograf: Peter Wafzig) Ohne Hut geht bei Marla gar nix!, Die Soul-Diva am 2.12. 2002 in Köln | © LAUT AG (Fotograf: Peter Wafzig) Ohne Hut geht bei Marla gar nix!, Die Soul-Diva am 2.12. 2002 in Köln | © LAUT AG (Fotograf: Peter Wafzig)
  • Marla Glen

    Offizielle Seite.

    http://www.marlaglen.net

Noch keine Kommentare