Porträt

laut.de-Biographie

Lyle Lovett

Lyle Lovett, der 1957 in Klein in Texas auf die Welt kam, ist einer der vielschichtigsten und vielseitigsten Songwriter aus Amerika. Er bekam Angebote vom Film und spielte in den beiden Altmann Filmen Short Cuts und The Player zwei Nebenrollen. Den größten Coup landete er als er 1993 Julia Roberts vor dem Altar begegnet.

Die Ehe dauerte nur 2 Jahre. Doch bevor er das Alles genießen konnte, finanzierte er sein Deutsch- und Journalismusstudium als Cover- und Folksänger. Sein Studium beendete er in Deutschland und ging 1983 nach Amerika zurück, um an seiner Karierre als Musiker zu arbeiten. Er tingelte durch die Clubs in Texas und bekam einen Auftrag für einen kleinen musikalischer Beitrag zu dem Fernsehfilm "Bill: On his own", mehr ein Jingle, als ein kompletter Song. Trotzdem war es sein Sprungbrett. Guy Clark hörte das Lied und war beeindruckt von den gefühlvollen und eindrucksvollen Texten. Er gab das Tape an Curb Records weiter.

Seitdem hat er 8 Alben aufgenommen und keines gleicht dem anderem. Während die ersten zwei Alben noch reine Countryalben waren und ihre Anerkennung ausschließlich in den Countrycharts bekamen, wurde Lyle Lovett diesem Stil immer mehr überdrüssig. Er versucht es mit poppigerne und Jazzigeren Klängen und nahm sogar R'n'B- und Gospeleinflüsse in seine Countrysongs auf. Nachdem jedoch seine Verkaufszahlen in den Countrycharts sanken und er in den normalen Charts auch nicht recht Fuß fassen konnte, startete Lyle Lovett seine nächsten Anlauf und brachte mit Road to Ensenada wieder ein Countryalbum auf den Markt.

Er bekam den Grammy fürs beste Countryalbum und stieg in den Countrycharts auf Platz 4 ein. Seine letzte Veröffentlichung ist das Livealbum Live in Texas, das man Allen empfehlen kann, die ihn gerne mal kennenlernen möchte. Dort sind aus sämtliche Alben, die er bis 1995 veröffentlicht hat, min. 2 Titel vertreten.

Alben

Lyle Lovett - Live In Texas: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

1999 Live In Texas

Kritik von Lars Eickmeier

Lyle Lovett präsentiert einen Querschnitt seines Schaffens (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare