Porträt

laut.de-Biographie

Jean-Michel Aweh

Jean-Michel Aweh ist der Gewinner der sechsten Staffel der Casting-Show Das Supertalent, mit über 44.000 Bewerbern. Der zum Zeitpunkt der Sendung erst 20-jährige Sänger aus Kassel kann sich in der Finalsendung im Dezember 2012 mit der selbstgeschriebenen Balldade "Raus Aus Dem Nebel" gegen den zweitplatzierten Sänger Christian Bakotessa und den Magier Dan Sperry sowie sieben weitere Finalisten durchsetzen. Er vereint die meisten Zuschauerstimmen auf sich, erhält einen Plattenvertrag und 100.000 Euro.

Eigentlich hatte Jean-Michel nie vorgehabt, an einer Castingshow teilnehmen. Er hatte kleine Auftritte in Gaststätten und in der U-Bahn. Als sich seine Eltern trennen, rutscht der damals 14-Jährige ab und treibt sich auf der Straße herum. Wilde Jahre mit Prügeleien und Randale folgen, ehe er schließlich seinen Frust in der Musik aufarbeitet.

Nicht nur das Publikum kann er so beim Finale begeistern, Jurorin Michelle Hunziker befindet: "Du bist ein richtiger Individualist." und auch Dieter Bohlen ist zufrieden: "Du hast viel riskiert und viel gewonnen.". Zum ersten Mal performt ein Kanditat beim Supertalent-Finale einen selbstgeschriebenen Song.

Wenige Tage nach dem Finale erscheint Jean-Michel Awehs deutschsprachiges Debütalbum "Raus Aus Dem Nebel", das neben dem Siegersong neun weitere Titel enthält.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare