Porträt

laut.de-Biographie

Harem Scarem

Um mit den Begriffen Harem Scarem auf Anhieb was anfangen zu können, muss man entweder Fan der Band gleichen Namens, oder ein - bestenfalls im englischsprachigen Raum sesshafter - beinharter Bugs Bunny-Anhänger sein. Harem Scarem ist nämlich nichts anderes als der Titel des ersten Bugs Bunny-Cartoons. Ach ja, und der Name einer ziemlich guten Rockband aus Kanada.

Harem Scarem - Human Nature
Harem Scarem Human Nature
Hardrock mit sicherem Gespür für gute Melodien.
Alle Alben anzeigen

Sänger Harry Hess, verlässt in den späten 80ern seine Metalband Blind Vengeance und schließt sich mit Gitarrist Pete Lesperance zusammen, der gerade Minotaur verlassen hat. Beide harmonieren so gut miteinander, dass sie sich noch Drummer Darren Smith (war ebenfalls bei Blind Vengeance) und Basser Mike Gionet dazu holen und die Band Harem Scarem gründen. Nachdem sie ein Demo zusammen haben, kommt der Vertrag mit Warner Music Canada schnell zustande. Ihr Debüt "Harem Scarem" ist vor allem in Kanada, aber auch in den USA ein ansehnlicher Hit. Mit anhaltendem Airplay und zahlreichen Gigs in der nordamerikanischen Umgebung machen sie sich schnell einen Namen.

Ihr zweites Werk "Mood Swings" kommt zwei Jahre später und erscheint auch in Japan, wo sich die Band ebenfalls schnell eine ansehnliche Fanschar erspielt. Das Album geht gitarrentechnisch etwas härter vor als das Debüt und kommt bei Kritikern wie Fans gleichermaßen gut an. Dies ist nach "Voice Of Reason" nur bedingt der Fall, denn anstatt dem bisher zelebrierten Glam Rock tendiert das Quartett auf der Scheibe eher in Richtung Grunge und stößt damit einige Fans vor den Kopf. Es mag wohl zum Teil auch am Stilwechsel liegen, dass Basser Mike die Band kurz nach den Aufnahmen verlässt und durch Barry Donaghy ersetzt wird. Während der Tour zum Album durch Japan nehmen Harem Scarem für den dortigen Markt das Livealbum "Live In Japan" auf, das 1996 dort erscheint.

Nach der Tour konzentrieren sich Harry und Pete zusätzlich auf ihr eigenes Vespa Music Group Label, auf dem sie andere Bands produzieren und ihnen auch musikalisch unter die Arme greifen. Das hält sie aber nicht davon ab, sich auch weiter um Harem Scarem zu kümmern, und so erscheint 1997 schon das nächste Album "Karma Cleansing". Dasselbe Album erscheint unter dem Titel "Believe" etwas früher in Japan und sorgt dadurch für eine gewisse Verwirrung. Vom Stil her gehen sie wieder eher zurück zum Sound der beiden ersten Alben und versöhnen damit einige der alten Fans. Das Doppelalbum "Live Ones" ist im Prinzip nur das "Live In Japan" Album und die zuvor veröffentlichte "Live And Acoustic" EP auf einer CD plus ein zusätzlicher Bonustrack.

Nachdem sie von ihrer Tour wieder aus Japan zurück sind, spielen sie einige Shows in Kanada und schneiden dabei Songs für "Live At The Siren" mit, auf dem noch zwei neue Studiosongs vertreten sind. Das nächste Studioalbum "Big Bang Theory" erscheint wieder in zwei unterschiedlichen Versionen (eine für Japan, eine für den Rest der Welt), diesmal aber mit dem gleichen Namen. Stilistisch setzen sie den eingeschlagenen Weg fort und vermeiden größere Experimente, doch das soll sich mit dem nächsten Output ändern.

1999 erscheint ein Album "Rubber", eingespielt von der gleichnamigen Band und viele sind erstaunt, dass sich hinter dem Namen niemand anders als Harem Scarem verbergen. In Japan erscheint das Album auch unter dem Harem Scarem-Banner, nicht jedoch auf dem restlichen Globus. Den Namenwechsel vollzieht die Band auf Grund des veränderten Musikstils, der fortan etwas moderner sein soll. Ebenfalls neu ist, das Gitarrist Pete für den Track "Trip" erstmals die Leadvocals übernimmt. Für Drummer Darren ist "Rubber" die letzte CD mit der Band, denn er konzentriert sich lieber auf seine eigene Band Juice. Da es kein böses Blut zwischen ihm und dem Rest der Band gibt, bleiben sie weiter in Verbindung und er hat auch gelegentlich noch Einfluss auf das Songwriting.

Auch während der Rubber-Phase gibt es diverse Harem Scarem-Veröffentlichungen. So bringen Warner die beiden Compilations "Ballads" und "Rocks" raus und in Japan erscheint "Last Live". Das nächste Rubber Album "Ultra Feel" erscheint zur Jahrtausendwende in Japan und 2001 in Kanada, diesmal weltweit unter dem Namen Rubber. Pete singt auf der Scheibe bei drei Songs, und sie behalten den eher modernen Stil zum Bedauern vieler Fans bei. Inzwischen ist Creighton Doane als neuer Drummer dabei und fügt sich problemlos ins Gefüge ein.

Als der Vertrag mit Warner ausläuft, machen sich die vier Kanadier Gedanken über ihre Zukunft. Zwar haben sich die Rubber-Alben national anständig verkauft, doch sie werden immer noch ständig mit E-Mails bombardiert, in denen sie gebeten werden, wieder zu Harem Scarems Sound zurück zu kehren. Kurzfristig denken sie sogar darüber nach, sich aufzulösen, entscheiden sich dann aber dagegen und bringen im Frühjahr 2002 über das Now & Then Label wieder als Harem Scarem "Weight Of The World" raus. Das Album scheint eine perfekte Mischung aus altem Harem Scarem-Material und moderneren Rubber-Sachen. Während dem Gods Of Rock Festival in England schneiden sie genügend Material für die "Live At The Gods" CD/DVD mit, die im Dezember 2002 in den Läden steht.

So ganz scheint Frontmann Harry mit dem Rubber Material noch nicht abgeschlossen zu haben, denn Anfang 2003 erscheint seine erste Solo-CD "Just Another Day", die musikalisch sehr an Rubber erinnert. Dadurch, dass er von den anderen Harem Scarem-Musikern unterstützt wird, kann man beinahe von einem dritten Rubber-Album sprechen. Etwas später im Jahr erscheint "Higher", das jeden Fan der Band zufrieden stellen dürfte. Trotz allerlei Solo-Ausflügen aller Bandmitglieder und Beiträgen zu anderen Bands und Projekten kommen die Arbeiten an eigenem Material nicht zu kurz.

So erscheint im Mai 2005 das zehnte Studioalbum "Overload" und knüpft nahtlos an die bisherigen Veröffentlichungen an. Zwar gehen die Kanadier ein wenig düsterer zur Sache, doch die tollen Melodien stehen auch hier erneut im Vordergrund. Den Auftritt auf dem Firefest II in England schneiden sie mit und stellen ihn den Mitgliedern des Forums kostenlos zum Download ins Netz. 2006 sind Harry und Pete zum einen wieder sehr fleißig beim Produzieren von anderen Bands, zum anderen arbeiten sie auch mit einigen Teilnehmern von Canadian Idol (sowas wie DSDS für Kanadier) zusammen. Doch natürlich gibt es auch eine neue Veröffentlichung von Harem Scarem.

Mitte Januar 2007 steht "Human Nature" in den Regalen.

Alben

Harem Scarem - Higher: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2003 Higher

Kritik von Thomas Graffe

Zum Fahren auf der linken Autobahn-Spur. (0 Kommentare)

  • Harem Scarem

    Hier gibt es ALLES zu Harem Scarem und Rubber!

    http://www.haremscarem.net/
  • Harem Scarem@MySpace

    Harem my scarem, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/haremscarem

Noch keine Kommentare