Porträt

laut.de-Biographie

Findlay Brown

In Interviews erzählt Findlay Brown gerne von seiner gewalttätigen Kindheit. Seine Freunde und er seien "fucking Hillbillies" gewesen, die sich schon in jungen Jahren betranken und in die Armee gehen wollten. Er habe es geliebt, Schlangen zu töten und zu häuten, Hasen zu erschießen oder in Tarnanzügen Motorrad zu fahren. Er habe sich als Boxer durchgeprügelt – ohne Handschuhe, versteht sich.

Findlay Brown - Separated By The Sea Aktuelles Album
Findlay Brown Separated By The Sea
Folkige Klänge mit überraschenden Rhythmen.

Das alles steht im Gegensatz zu seiner Musik, die nachdenklich und poetisch anmutet. 1979 im Kleinort Pocklington im Osten Yorkshires geboren, wächst Brown in einer ländlichen Umgebung auf. Neben seinen außergewöhnlichen Hobbies gehört auch die Musik zu seinen Interessen, wobei er Jimi Hendrix, Captain Beefheart, The Band und Krautrock zu seinen Favoriten zählt.

Nach seinem Umzug nach London gründet Brown eine Band und verdingt sich als DJ. Er lernt die Dänin Marie Nielsen kennen. Es sei eine schwierige Zeit gewesen, denn er sei oft betrunken nach Hause gekommen. So blau, dass er nachts ins Bett gepinkelt habe. Sie sei zurück nach Kopenhagen gegangen, und er habe beschlossen, sie zurück zu gewinnen, sagt er. So entstehen seine ersten Stücke, die er auf CD brennt und nach Dänemark sendet.

Er habe nicht vorgehabt, etwas aus den Liedern zu machen, doch dann seien genügend da gewesen, um ein Album aufzunehmen. Gemeinsam mit Simon Lord von Simian begibt er sich mit einer Akustikgitarre ins Studio und beginnt, am Material zu basteln. Seine erste Single "Come Home" erscheint in Großbritannien im Januar 2007 und läuft im TV hoch und runter – in einem Werbespot für Mastercard. Seine Version von Captain Beefhearts "I'm Glad" entwickelt sich zu einem Erfolg auf MySpace.

Browns Debüt "Separated By The Sea" begeistert die britischen Medien. Nach dem Achtungserfolg im Heimatland erscheint das Album im Juni 2007 auch in Deutschland.

Alben

  • Offizielle Seite

    Mit Infos und Hörproben.

    http://www.findlaybrown.com
  • MySpace

    Mit Blog, Videos und Songs.

    http://www.myspace.com/findlaybrown

Noch keine Kommentare