Porträt

laut.de-Biographie

Faze Action

Die beiden Briten Robin und Simon Lee sind die Köpfe der Disco-House-Formation Faze Action. Seit Mitte der 90er Jahre veröffentlichen sie gemeinsam und haben sich mit ihren Stücken seither in die Cases zahlreicher bekannter Discjockeys gespielt. Ihre Releases stehen deutlich in der Tradition früher Disco-Tracks und verbinden Elemente aus Funk, Soul, Rock und Elektronik zu einem tanzbaren Gemisch. Gleichzeitig suchen Faze Action aber auch ganz bewusst den Anschluss an Entwicklungen elektronischer Clubmusik.

Faze Action sind jedoch weit mehr als ein reines DJ-Projekt. Das zeigt sich regelmäßig bei den Tourneen der beiden Brüder. Dann wächst die ansonsten als Duo operierende Band auf mitunter knapp zehn Musiker an. Dem organischen und vielschichten Sound von Faze Action kommt diese Umsetzung entgegen. Bei der Produktion der Stücke im Studio setzen die Briten dagegen voll auf familiäre Bande. Robin bringt mit einem Studium der klassischen Komposition das notwendige Rüstzeug mit, um den Sound des Duos zu konzipieren.

Bruder Simon blickt auf langjährige Produktions- und DJ-Erfahrung zurück und gibt den Stücken so ihren endgültigen Schliff. Seit den frühen 90ern ist er als Produzent aktiv. Zunächst sah es nicht so aus, als würde die Beziehung zu seinem Bruder in einer musikalischen Partnerschaft münden. Robin zieht es nach dem Studium zunächst nach Japan, wo er eine Stelle als Sprachlehrer antritt. Vor seiner Abreise drückt er Simon noch eine Eigenkomposition in den Hand: "Original Disco Motion" ist einer der Tracks, die 1995 auf der ersten Maxi von Faze Action erscheinen.

In der Folge tauscht sich das Duo musikalisch über die Kontinente hinweg aus. Die fruchtbare Zusammenarbeit mündet in einer Reihe weiterer Maxi-Releases. Das wichtigste ist 1996 "In The Trees", das Carl Craig mehr als zehn Jahre später mit einem Remix adelt. Das Stück findet sich auch auf dem Debütalbum von Faze Action, das 2007 unter dem Namen "Plans & Designs" in die Läden kommt. Zwei Jahre später folgt der Longplayer "Moving Cities", das zugleich eine längere Pause für das Duo einläutet. Bis zum nächsten Album "Broad Soals" vergehen insgesamt fünf Jahre.

Seither sind die Lee-Brüder wieder sehr produktiv und veröffentlichen eine ganze Reihe hochgelobter Maxis wie "Disco Warrior" und "Stratus Energy". Alte Klassiker aus dem Backkatalog bringen Produzenten wie Jerome Sydenham und Jay Shepheard auf den Stand der Zeit. Als Outlet für ihre Musik dient dem Brüder-Gespann das eigene Faze Action-Label, wo auch der 2009er Longplayer "Stratus Energy" erscheint. Mit einer Tournee präsentieren sie ihren energiegeladenen Space-Disco-Funk anschließend in Clubs rund um die Welt.

Alben

Videos

Prisoner of Your Love (Rudy's Midnight Machine Mix)
Prisoner of Your Love (An Eric Dunks Duncan Remix)
Prisoner of Your Love (Dub Mix)
Stuck
  • Faze Action

    Unverkennbar Disco.

    http://www.fazeaction.com/
  • MySpace

    Weniger schrill.

    http://www.myspace.com/fazeaction

Noch keine Kommentare