Porträt

laut.de-Biographie

Eagle-Eye Cherry

Beim Namen Cherry denken wohl erst an die große Schwester Neneh, die sich Ende der Achtziger Jahren mit Hits wie "Buffalo Stance" einen Namen machte, oder an Vater Don, den begnadeten Trompeter mit dem tragischen, von Drogen zerstörten Leben. Doch Eagle-Eye Cherry ist spätestens seit "Save Tonight", das ihm 1998 international zum Durchbruch verhalf, ein eigenständiger Künstler. Das Talent wurden ihm und seiner Schwester offensichtlich in die Wiege gelegt.

Eagle-Eye Cherry - Can't Get Enough
Eagle-Eye Cherry Can't Get Enough
Nicht jedem stehen Röhrenjeans und Lederkutte.
Alle Alben anzeigen

Durch seinen Vater lernte der 1971 in Schweden geborene Eagle-Eye bereits in früher Kindheit das Leben "on the road" kennen. Mit zwölf Jahren schickt Don ihn aber in New York auf eine Schule. Dort startete er seine musikalische Karriere, zunächst als Drummer in verschiedenen Bands. Doch er musste immerhin 26 Jahre alt werden, bis sein Debüt erschien.

Gleich auf seinem ersten Album, "Desireless", befand sich sein bislang größter Hit, "Save Tonight". Der Song verhalf dem Longplayer zu Platin-Status in vielen Ländern der Welt. In Deutschland belegte "Save Tonight" einen respektablen 18. Platz in den Single-Charts, das Album konnte sich nicht ganz so hoch platzieren.

Dem Nachfolger "Living In The Present Future" blieben höhere Chart-Weihen verwehrt, auch wenn die Single "Are You Still Having Fun?" viel Airplay bekam. Dabei hat das Album kein Geringerer als Knöpfchen-Guru Rick Rubin produziert.

Eagle-Eye Cherry begab sich mit "Living in the Present Future" im Gepäck für längere Zeit auf Tour. Unterwegs schrieb er Teile seines dritten Albums "Sub Rosa". Auch hier bleibt der Songwriter mit der näselnden Stimme sich selbst treu. Er bringt nichts Neues oder Spannendes, wartet einfach nur mit solider Popmusik auf. Es gibt Schlimmeres.

Alben

Eagle-Eye Cherry - Sub Rosa: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2003 Sub Rosa

Kritik von Mathias Möller

Aus dem Leben eines Durchschnittsmenschen. (0 Kommentare)

Videos

Skull Tattoo
Don't Give Up
Dream Away
Permanent Tears

Noch keine Kommentare