Porträt

laut.de-Biographie

Chapter

Wenn sich eine Band Chapter nennt und ihre Alben schlicht mit "One (Prologue)" und "Two (The Biographer)" betitelt, dann lässt sich dahinter einerseits ein literarischen Anspruch, andererseits kunstvoll arrangierte Musik vermuten. Das einem Bucheinband ähnelnde Design des Coverartworks bestätigt diesen Eindruck.

Das Ensemble setzt sich aus Musikern aus England, Belgien und der Schweiz zusammen und gruppiert sich um den Songschreiber und Tontechniker Thierry van Osselt und dem Sänger und Songschreiber Alexander Craker.

Die Verschmelzung unterschiedlicher kultureller Identitäten geht einher mit genreübergreifenden Songgebilden, die vorwiegend getragen werden von warmen, fließenden Akustikgitarren, klaren Schlagzeugbeats und dem einnehmendem Gesang der beiden Protagonisten. Sanfte, zur Melancholie neigende Kompositionen sind das Resultat, die ausgewogen zwischen Folk, Indiepop und Postrock balancieren.

Die Idee einer Plattenveröffentlichung entsteht im Jahr 2004, nachdem die beiden Multiinstrumentalisten ihre musikalischen Fähigkeiten zusammen bringen, um an gemeinsamen Songs zu arbeiten.

Schnell komponieren und arrangieren die Jungs ihr ausschließlich ruhiges und getragenes Debütalbum "One (Prologue)", nehmen es auf und veröffentlichen es noch im selben Jahr. Ob Gitarren, Bass, Schlagzeug, Ukulele oder Keyboards, die beiden spielen alle Instrumente alleine ein.

Um ihre Songs in der entsprechenden Qualität auch live vortragen zu können, stehen ihnen auf der Bühne unter anderem Alex Muller (Seaplane Harbor) am Bass und der Gitarre, Franco Casagrande als Backgroundsänger und der Schlagzeuger Christian Pahud (Honey For Petzi, Larytta) zur Seite.

Im Sommer 2006 begeben sich Thierry und Alex erneut ins Studio, um ihr zweites Album "Two (The Biographer)" einzuspielen. Hierauf widmen sich die beiden vorwiegend fiktiven Biographien, die sie in schwelgende, weitgehend in dunkle Klangfarben getauchte Kompositionen umsetzen.

Die zehn Songs nehmen sie innerhalb von zehn Tagen im tvo_Recordings-Studio in Genf in der Schweiz auf, fünf weitere finden den Weg auf eine limitierte Ausgabe dieses Longplayers, der auf dem feinen Label Saiko Records veröffentlicht wird und in den Benelux-Staaten, Frankreich, Italien und der Schweiz im November in den Läden steht.

Thierry van Osselt und Alex Craker sind außerdem an diverse Projekte und Bands angeschlossen, in denen sie immer wieder aktive sind. Dazu zählen Kombos wie Demilliac, Shovel, Sinner DC oder Tim Patience Watch.

Im März 2008 sind Chapter und Band auf Europatour und auch auf deutschen Bühnen zu sehen und zu hören.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare