Porträt

laut.de-Biographie

ApeCrime

Nicht nur in Übersee kann man mit sozialen Netzwerken berühmt werden: Statt mit Bubi-Frisur und schmalzigen Gitarren-Songs schaffen es die Jungs von ApeCrime mit Humor und verrückten Ideen von Youtube in die Plattenläden.

Apecrime: Musik statt Kasperei
Apecrime Musik statt Kasperei
Zum Jahresende haben die YouTube-Komiker ApeCrime gründlich aufgeräumt und alle Videos gelöscht. Fans sind in Rage.
Alle News anzeigen

Cengiz, Andre und Jan-Christoph lernen sich mit 16 Jahren Jahren über die Schule, gemeinsame Freunde und die Nachbarschaft im beschaulichen Stadthagen kennen. Die drei fühlen sich durch ihren Humor verbunden und fangen "aus Langeweile" an, Sketch-Videos zu drehen. Beim Dreh zu einem dieser Videos finden sie im Keller eine Affenmaske und nennen sich fortan ApeCrime.

Ab 2008 erscheinen regelmäßig Videos auf dem gleichnamigen Kanal. So gehören unter anderem "Like A Boss" und "Let's Draw" zum festen Repertoire, und nach und nach wächst die Fanbase. Der Channel gehört zu den meistabonnierten in ganz Deutschland, Songparodien oder "Redewendungen in Real Life" treffen mit Humor den Zeitgeist.

Dem Umzug nach Hamburg, wo Cengiz und Andre Schauspiel und Jan Regie studieren, folgt nur kurze Zeit später der Studienabbruch aller ApeCrime-Mitglieder. Man will wieder mehr Zeit in den Youtube-Channel investieren, deshalb gründen die drei ihre eigene WG in Köln.

ApeCrime - Exit
ApeCrime Exit
Drei Komiker suchen den Ausgang aus dem YouTube-Universum.
Alle Alben anzeigen

Auch die Musik nimmt dort einen höheren Stellenwert ein und mit ihrer ersten Single "Ich Trau Mich Nicht" treten ApeCrime erstmals live in der Kölner Lanxess-Arena auf. Mit "Swing Dein Ding" landen sie den nächsten Hit, und kurz darauf steht das Release des Debüt-Albums "Affenbande" auch schon vor der Tür. Die Pop-Songs mit Hip Hop-Einflüssen und stetem Augenzwinkern führen dazu, dass die Herren von ApeCrime sich neben anderen Youtube-Stars wie Y-Titty und Co. einen festen Platz in der Musik-Szene ergattert haben.

Zum Jahresbeginn 2017 entschließen sich die drei dazu, sämtliche Videos ihres YouTube-Kanals zu löschen. Eine ganze Woche herrscht Funkstille, so dass sogar schon über das Ableben von Cengiz spekuliert wird. Man könne sich nicht mehr mit den Formaten identifizieren, zu albern und nicht mehr altersgemäß, erklären die Apes später über Twitter. Fortan wollen sich ApeCrime stärker auf die Musik konzentrieren und bitten die Fans dafür um Verständnis und weiterhin um Unterstützung. Den radikalen Neustart läuten sie mit der Single "Zombie" ein, die auf dem im Mai 2017 erscheinenden Album "Exit" zu finden ist.

News

Alben

ApeCrime - Exit: Album-Cover
  • Leserwertung: 2 Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2017 Exit

Kritik von Anastasia Hartleib

Drei Komiker suchen den Ausgang aus dem YouTube-Universum. (0 Kommentare)

ApeCrime - Affenbande: Album-Cover
  • Leserwertung: 1 Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2014 Affenbande

Kritik von Laura Sprenger

Rap für Teletubbies und den kleinen Maulwurf. (0 Kommentare)

Surftipps

  • Facebook

    Like it.

    https://www.facebook.com/ApeCrime
  • Twitter-Seite

    Infos, Videos und Stellungnahmen sind hier zu finden

    https://twitter.com/ApeCrime

17 Kommentare mit 11 Antworten