Porträt

laut.de-Biographie

18 Karat

Der Aufstieg von 18 Karat erscheint schon fast kometenhaft: Innerhalb von gerade einmal sechs Monaten verschafft er sich enorme Reichweite, Top-Ten-Platzierungen und ein Signing bei Banger Musik.

Doubletime: Terror in Dortmund
Doubletime Terror in Dortmund
Nach dem Anschlag auf den BVB-Bus verschreckt ein Videodreh die Öffentlichkeit. Das Banger-Boot ist voll. Der Rap-Messias lässt sich Zeit.
Alle News anzeigen

Auch wenn der Grund seines Aufstiegs manchem Beobachter schleierhaft vorkommen mag, so scheint der harte Straßenrap des Goldmaskenträgers doch viele zu begeistern.

Viele Informationen über seine Person gibt 18 Karat aus Sicherheitsgründen nicht preis. Auch die Maske sei eine Schutzmaßnahme: "Das liegt daran, weil ich ein Junge von der Straße bin und nicht ganz raus von der Straße und noch viel zu verstecken habe", erklärt er im Interview mit TV Strassensound.

Das hindert den Dortmunder allerdings nicht daran, Videos via YouTube zu veröffentlichen, in denen er zeigt, wie er seine Drogen in einer Plastik-Wasserflasche versteckt.

Mit der Musik hatte der "Junge von der Straße" vorher eigentlich nicht viel am Hut. Um 2013 beginnt er, sich mit dem Geschehen der deutschen Raplandschaft auseinandersetzen und kommt zu dem Schluss: "Das kann ich auch."

18 Karat - Pusha Aktuelles Album
18 Karat Pusha
Heilmittel für Hip Hop-Süchtige.

Drei Jahre später prescht er gleich mit einem Album vor, das er mit ein paar Singleauskopplungen auf YouTube bewirbt. "FSK18 Brutal" wird auf Anhieb ein Kassenschlager und macht auch Farid Bang auf den Dortmunder aufmerksam, der sich selbst nicht als Rapper bezeichnen will.

Im Juni nimmt der Düsseldorfer Oberbanger 18 Karat unter Vertrag. Seitdem arbeiten sie an einem gemeinsamen Album. "Pusha", das um die ultimative super-extrem limitierte Deluxe-Box nicht herum kommt, erscheint im April 2017.

Seine Maske, die nach eigenen Angaben aus Blattgold besteht und einen Wert von 3.500 Euro haben soll, liefere übrigens auch den Ursprung seines Namens: Pures Gold weist eine Reinheit von 18 Karat auf, heißt es in der in Umlauf gebrachten Mär. Wer Straßenabitur hat, glaubt das.

News

Alben

18 Karat - Pusha: Album-Cover
  • Leserwertung: 2 Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2017 Pusha

Kritik von Dani Fromm

Heilmittel für Hip Hop-Süchtige. (0 Kommentare)

Surftipps