Porträt

laut.de-Biographie

The Dark Element

Anette Olzon betreibt zwar seit ihrem Ausstieg bei Nightwish einige musikalische Projekte, veröffentlicht sogar ein Pop-Soloalbum ("Shine"), aber in der Metalszene ist sie nicht mehr wirklich präsent. Das soll sich 2017 ändern, als Sonata Arctica-Veteran Jani Liimatainen auf sie zukommt, um eine neue Band zu starten: The Dark Element.

The Dark Element - The Dark Element Aktuelles Album
The Dark Element The Dark Element
Mehr Metal als Symphonic: Neues von der Ex-Nightwish-Sängerin.

"Ich war schon immer großer Fan von Anettes Stimme und als sich die Gelegenheit bot, mit ihr zusammenzuarbeiten, mit ihr ein Album zu schreiben und zu produzieren, konnte ich nicht Nein sagen." Unter dem Labeldach von Frontiers Music entsteht ein Projekt, das sich vornehmlich auf rifflastigen Metal konzentriert, sich aber auch poppigen Einflüssen und vor allem nicht solchen der symphonischen Hintergründe der beiden Hauptakteure nicht verwehrt.

Gemeinsam mit Jonas Kuhlberg (Bass) und Jani Hurula (Schlagzeug) spielen sie das selbstbetitelte Debüt ein und veröffentlichen es im November des Gründungsjahres. Für die nötige Würze rekrutieren The Dark Element Insomnium-Fronter Niilo Sevänen, der für den Song "Dead To Me" ein paar Growls beisteuert.

Obwohl einige die bisweilen arge Nähe zu Nightwish ankreiden, fallen die ersten Kritiken durchaus wohlwollend aus. Und auch Jani ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden: "Die Songs sind extrem melodisch und kommen auf den Punkt. Mein Ziel war es, eingängige Songs mit Hooks, die dich in deinen Träumen heimsuchen, zu schreiben. 'Mission accomplished' würde ich sagen". Anette kann sich dem nur anschließen: "Ich glaube unsere Kollaboration war ein perfektes Match". Der Weg für eine zukunftsträchtige Formation ist geebnet.

Alben

Surftipps

  • Facebook

    The Dark Side of Social Media.

    https://www.facebook.com/TheDarkElement

Noch keine Kommentare