Rihanna kann einfach nicht aus ihrer Haut. "Man, my album is complete and I need a fucking drink and a roll up", twitterte sie Anfang des Monats. Was wie ein spontaner Tweet einer abgearbeiteten Sängerin wirkt, ist natürlich alles andere als das. Schließlich ist rund um das PR-Produkt Rihanna alles …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Was die brauch ist eine Brown'sche Gesichtsmassage. :D

  • Vor 9 Jahren

    Gut, könnten auch kleine B sein, A war evtl. doch nen Ticken klein getippt. Ansonsten muss das kiffen nicht zwingend Promo sein, das ist mittlerweile so normal, wieso sollte Rihanna nicht auch wirklich Fan von dem grünen Dunst sein?

  • Vor 9 Jahren

    find ich gut, dass die sich wieder gefunden haben. Die gehört nur ordentlich vermöbelt. :D

  • Vor 9 Jahren

    Allein das Cover zeigt doch, dass die Frau musikalisch nichts zu bieten hat (und für meinen Geschmack auch sonst nichts).

  • Vor 9 Jahren

    @akademiker (« Gut, könnten auch kleine B sein, A war evtl. doch nen Ticken klein getippt. Ansonsten muss das kiffen nicht zwingend Promo sein, das ist mittlerweile so normal, wieso sollte Rihanna nicht auch wirklich Fan von dem grünen Dunst sein? »):

    Ob sie schon immer gekifft hat sei dahin gestellt aber es ist doch sowas von berechenbar dass sie es jetzt ausposaunt wo schon z.B. Oliver Stone, George Michael oder der fette aus Hangover (der Name ist mir jetzt zu kompliziert) vorgemacht haben.

  • Vor 9 Jahren

    Ich glaube, ich kündige meinen Job und hol mir auch so ein Stockholm Syndrom. Scheint ja eine gute Einnahmequelle zu sein.

  • Vor 9 Jahren

    Bisschen makaber eure Kommentare. Gewalt gegen eine Frau ist was schlimmes. Umso dümmer, dass sie sich wieder auf diesen Typen einlässt. Aber gut, ihre Sache.
    Platte ist rund wie ein Ball und rollt in Richtung Abgrund des Vegessens. Sie ist wirklich nur noch ein Produkt und Marionette von Plattenfirmen. Ich glaube aber, dass Rihanna das gar nicht checkt... die olle Klingonin :D

  • Vor 9 Jahren

    Mit 'Diamonds' als gute Basis hatte ich eigentlich einiges mehr von dem Album erwartet, ist aber ganz solide.
    'Love without Tragedy' und 'No Love Allowed' find ich super, leider sind die anderen Songs zum Teil alles komplette Füller. Villeicht sollte sie sich jetzt mal 2 Jahre Pause nehmen und sich mal wieder Zeit lassen für ihre MUsik, dann bekommen wir möglicherweise mal ein neues 'Rated R'. 7 Alben in 7 Jahren sind villeich doch 4 zu viel.

  • Vor 9 Jahren

    @IEatBounty (« Bisschen makaber eure Kommentare. Gewalt gegen eine Frau ist was schlimmes. Umso dümmer, dass sie sich wieder auf diesen Typen einlässt. Aber gut, ihre Sache. »):

    geht ja auch um Rihanna und nicht um irgend eine Frau. :P

  • Vor 9 Jahren

    @CafPow (« @IEatBounty (« Bisschen makaber eure Kommentare. Gewalt gegen eine Frau ist was schlimmes. Umso dümmer, dass sie sich wieder auf diesen Typen einlässt. Aber gut, ihre Sache. »):

    geht ja auch um Rihanna und nicht um irgend eine Frau. :P »):

    Achso :D

  • Vor 9 Jahren

    Sancho
    Mit kiffen kann man doch seit über 10 Jahren keinen Skandal mehr kreieren, das ist überall gesellschaftsfähig, immer mehr Länder und Bundesstaaten überlegen die Legalisierung. Das wäre als kalkulierter Skandal-Versuch echt überläpsch.

  • Vor 9 Jahren

    rihanna in die fresse zu schlagen sollte der wunsch eines jeden echten mannes sein

  • Vor 9 Jahren

    @IEatBounty (« Bisschen makaber eure Kommentare. Gewalt gegen eine Frau ist was schlimmes. Umso dümmer, dass sie sich wieder auf diesen Typen einlässt. Aber gut, ihre Sache.
    Platte ist rund wie ein Ball und rollt in Richtung Abgrund des Vegessens. Sie ist wirklich nur noch ein Produkt und Marionette von Plattenfirmen. Ich glaube aber, dass Rihanna das gar nicht checkt... die olle Klingonin :D »):

    Ist das nicht ein wenig scheinheilig? Gewalt GENERELL ist nichts Gutes.
    @Pikachu: Wenn du schon durch "Diamonads" dachtest, da kommt was gutes, ist dich wirklich nicht mehr zu helfen.

  • Vor 9 Jahren

    Die sollte in Zukunft nur noch Singles rausbringen und sich die Mühe sparen um Alben zu machen. Rated R war ihr einziges gutes Album, sonst hat man nur 2-3 nette Songs von den jeweiligen Platten. Wie kann man denn erwarten das was gutes rauskommt, wenn sie jede paar Monate eine neue Platte macht.

    Das traurigste an diesem Album sind jedoch die Liner-Notes; kein einzig Lied hat sie geschrieben! Zuvor hat sie wenigstens bei einige Songs mitgeschrieben, jetzt hatte sie wohl keine Zeit oder Lust. Sie hat aber die ganze Platte produziert! Hört man jetzt nicht, da es gleich klingt wie Loud und Talk that talk.

    Also: Diamonds, Love without tragedy und No love allowed downloaden reicht! Die drei Songs find ich ganz gut, von Diamonds kann man ja viel sagen, aber Tragedy und No love... sind wirklich sehr gelungen. Ich muss wieder dass sagen, was ich immer sage: Rihanna funktioniert am besten, wenn sie karibische und südamerikanische Elemente hat, die ihre Stimme und Stil perfekt ergänzen, denn alle ihre besten Songs sind so: Man down, Rude boy, Te amo, Pon de replay, We ride, What's my name, Rehab, You da one... Also leibe Miss Fenty; wieso nicht einmal 3 Jahre Pause machen, sich Zeit nehmen und ein karibisch angehauchtes Album machen??? Bite, bitte, die Pop-Szene wird ihnen danken...

  • Vor 9 Jahren

    "Rihanna, wie fühlt man sich eigentlich als Produkt?" bringt es auf den Punkt. Und die Sache mit dem Marihuana: Mal ehrlich, wenn man sich so provokativ mit dem Blunt und Hanfblätter ablichten lässt, ist das kein Zufall mehr. Selbst ein Snoop Dogg, der bekanntermaßen der beste Freund des grünen, giftigen Krautes ist, bewahrt mehr Kontenance im Umgang mit Zurschaustellung von (weichem) Drogenkonsum. Als würde Rihanna darauf hoffen, dass es 2012 noch zu einem Skandal führt wenn man kifft.

  • Vor 9 Jahren

    DeineMudda
    Seit wann ist das grüne Kraut gifitg? Es ist eine pure reine Heilpflanze, mein Ingomann.

  • Vor 9 Jahren

    mit den kommentaren aus manchen laut threads wie diesem hier, könnten ein paar psychologie studenten ihre dissertation verfassen :D

  • Vor 9 Jahren

    @akademiker (« DeineMudda
    Seit wann ist das grüne Kraut gifitg? Es ist eine pure reine Heilpflanze, mein Ingomann. »):

    jeder Konsumierbare Stoff hat irgendwann eine letale Dosis, oder auch eine Dosis, die dich sonstwie negativ beeinträchtigen kann.
    so auch Cannabis.

  • Vor 9 Jahren

    Cafi:
    Yo, klar. Aber so salopp "giftig" ist nu auch nicht richtig. Die positiven Eigenschaften bei bewußtem Gebrauch überwiegen deutlich.
    Catweazel:
    Hehe, Du sagst es, mit Herrn Int.-Dr. Psych Souisoulburn haben wir sogar schon einen ersten Absolventen hier in unseren Reihen. :)

  • Vor 9 Jahren

    Sancho: Vergleich mal 'Diamonds' mit ihren letzten 3 Singles, dann kannst du sehen wiso ich mir Hoffnungen auf einigermaßes anständige Musik gemacht hab.
    Blindluck: Das einzige Album auf dem sie komplett keine Songwriter Credits hat ist 'LOUD', sie hat fast bei der Hälfte hier auf 'Unapologetic' mitgeschrieben laut den Credits. Ansonsten 100%ige Zustimmung in allem was du sagst!