Außerdem ab Freitag neu: Rea Garvey, Mike Singer, Celo & Abdi, Cassandra Steen, Gentleman, Mero, The War On Drugs, Cabaret Voltaire, Hendrix etc.

Konstanz (zoe) - Nun also auch auf CD und LP: Nick Caves bewegender Piano-Auftritt im Pandemie-Juli vor der Kulisse des leeeren Alexandra Palace. Stoisch bringt er auf "Idiot Prayer" all seine Wehmutsarien zu Gehör - ein Soundtrack wie maßgeschneidert für die kalten Tage der Isolation. Die für dieses Jahr geplante Kino-Premiere wurde nun auf den 14. Januar 2021 verschoben. Hier gibt's die Termine.

Der Titel "Paranoid?!" könnte den Anschein erwecken, dass Mike Singer sich mit tiefgründigen Themen, vielleicht sogar der menschlichen Psyche beschäftigt hat. Dem ist nicht so. Es geht natürlich um Hater und die Girls in seinem Leben, also quasi alle 2 1/2 Themen, die wohl jeder Teenieschwarm mal zu besprechen hat. Singer sagt selbst, dass er erwachsen geworden sei. Diese Veränderung scheint sich nicht auf den Sound übertragen zu haben. Er gibt sich immer noch als deutscher Justin Bieber.

---------------------------------------------

24/7 Indie, Pop & Alternative: Willkommen bei laut.fm/eins! Mit Grandson, Django Django, Fotos, Linn Koch-Emmery, The Notwist etc. - checkt hier alle Neuzugänge.

---------------------------------------------

Wie wir alle wissen, kann die Hamburger Schnauze Ina Müller nicht nur unterhalten und moderieren, sondern auch richtig gut singen. Auf "55" gibt sie sich frech, etwas verträumt und gewohnt resolut. Niemand verpackt das Altern so lustig wie Ina. Ihr Lebensgefährte Johannes Oerding arbeitete ebenfalls an der Scheibe mit.

1994 löste sich die britische Industriallegende Cabaret Voltaire (benannt nach einem Club in Zürich, der als Geburtsort des Dadaismus gilt), die neben experimentellen Meilensteinplatten im Katalog haben, vermeintlich auf. Nun folgt 26 Jahre nach dem letzten Cabaret Voltaire-Album das Comeback. Das führt, durchzogen von in die Mangel gedrehten Sprachsamples, wieder mal in hypnotische Sphären. Dabei reicht die stilistische Palette von den avantgardistischen Industrial- und Post-Punk-Ansätzen des Projekts Anfang der 80er über Elektro bis hin zu den technoideren Klängen auf den letzten Soloalben Richard H. Kirks. Die Rückkehr hört sich somit eher vertraut an, anstatt etwas Wegweisendes zu bieten, was jedoch aufgrund der hohen Qualität der Tracks nicht stört.

Seit Jahren will Andreas Gabalier ein Weihnachtsalbum herausbringen, aber aus Zeitmangel war ihm das bisher nicht gelungen. Dank Corona hatte er nun aber genug Zeit für "A Volks-Rock'n'Roll Christmas". Wie es sich gehört, sind Klassiker wie "White Christmas" dabei.

Alle Neuveröffentlichungen am 20. November:

Aeronauten – Neun Extraleben
Alarmbaby – Killamädchen
Andreas Gabalier – Andreas Gabalier – A Volks – Rock’n’Roll Christmas
Archive – Versions Remixed
Beingmoved – Smiles and Bigger Hearts
BTS – BE
Cabaret Voltaire – Shadow Of Fear
Cassandra Stehen – Der Weihnachtsgedanke
CATT - Why, Why
Celo & Abdi – Mietwagentape 2
Communic – Hiding from the World
Dark Tranquility – Moment
Dave Alvin From An Old Guitar Decaying Days – The Unknown Beyond
Elvis Presyles - From Elvis In Nashville
Fantasy – Weiße Weihnachten mit Fantasy
Fates Warning – Long Day Good Night
Gentleman – Blaue Stunde
I Want Poetry - Human Touch
Ina Müller – 55
Iron Maiden – Nights oft he Dead, Legacy oft he Beast: Live
Izzy & The Black Trees – Trust No One
Jamie Cullum – The Pianoman At Christmas
Jimi Hendrix – Live in Maui
Jinjer – Alive in Melbourne 2020
John Fogerty – Fogerty’s Factory
Josh Groban – Harmony
Killer Be Killed – Reluctant Hero
King Gizzard & The Lizard Wizard - K.G.
Konstantin Wecker – Lieder und Gedichte
Lea – Treppenhaus Deluxe
Mariza – Mariza Canta Amália
Maybebop – Kinderkram
Megan Thee Stallion – Good News
MERO – Seele
Midnight Deadbeats – Moonshine Carnival
Mike Singer – Paranoid!?
Neil Diamond – Classic Diamonds
Nick Cave & the Bad Seeds – Iditot Prayer: Nick Cave at Alexandra Palaca
Patricia Kelly – My Christmas Concert
Rea Garvey – Hy Brasil
Stan Bush – Dare to Dream
The Cribs – Night Network
The Dirty Knobs – Wreckless Abandon
The Girl & The Ghost – Motion Studies
The War on Drugs – Live Drugs
Tom Hazy – This World
Various – Die Ultimative Chartshow – Hits 2020
Various Artists – Wir müssen Hier Raus – Ton Steine Scherben Tribute

Fotos

Nick Cave und Ina Müller

Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Manuel Berger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nick Cave und Ina Müller,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Andreas Gabalier

Mit einem Studium der Rechtswissenschaften hinein in die Volksmusik - und dort dann auf Anhieb ein eigenes Subgenre gründen: Keine Unvereinbarkeiten …

laut.de-Porträt Mike Singer

Über eine Millionen Fans auf Instagram, mehr als 330.000 Facebook-Fans und 300.000 YouTube-Abonnenten verzeichnen seine Accounts Anfang des Jahres 2017: …

laut.de-Porträt Ina Müller

Ungewöhnlich ist ihr Werdegang, und ungewöhnlich hoch die Zahl der künstlerischen Sparten, in denen Ina Müller sich zuhause fühlt: Scheinbar mühelos …

laut.de-Porträt Cabaret Voltaire

Schon die beachtliche Dauer ihrer Karriere, die in den frühen 70ern, noch vor den Geburtswehen der Punkbewegung ihren Anfang nimmt und sich bis beinahe …

laut.de-Porträt Nick Cave

Zu behaupten, dass Nick Cave aus jeder Pore seines Körpers Charisma ausströmt, wäre wahrscheinlich noch eine Untertreibung. Der Mann, der mit seiner …

10 Kommentare mit 58 Antworten