Außerdem ab Freitag in den Plattenläden: The Killers, Die Höchste Eisenbahn, Majoe & Jasko etc.

Konstanz (has) - Lady Gaga kann tatsächlich noch etwas anderes, als die Klatsch-Presse mit ihren schrillen Outfits zu schocken. Ja, die Lady begibt sich wieder zum niederen Fußvolk hinab, um ihre neuesten musikalischen Auswürfe vorzustellen. Auf dem Pop-Olymp thronend, kurbelte sie die Promo-Maschinerie dennoch kräftig an, um ihr Album "Artpop" zu bewerben. Hierzulande schaute sie im Berghain vorbei. Wie viel handfeste Kunst hinter dem ganzen Wirbel steckt, wird sich zeigen.

Derweil streift Adel Tawil zum ersten Mal auf Solo-Pfaden. Der vom Pop-Duo Ich + Ich bekannte Sänger bestreitet mit seinem Longplayer "Lieder" aber keine gänzlich neuen Wege, sondern bleibt dem glatten Pop-Sound treu. Für seinen "Aschenflug" konnte er mit Sido und Prinz Pi sogar zwei Rap-Schwergewichte für sich gewinnen. Auch die alte Weggefährtin Annette Humpe schaut auf einen Gastbeitrag vorbei.

Hierzulande schaut man bei dem Namen Tinie Tempah meist in ratlose Gesichter. In Großbritannien hingegen ist Tinie so etwas wie das - zumindest kommerzielle - Hip Hop-Aushängeschild. Seine Songs "Miama 2 Ibiza" und "Pass Out" dröhnten aber ebenso in Deutschland durch sämtliche Großraumdiskotheken. Der rebellische Titel seiner neuen Platte lautet "Demonstration".

Frisch aus den Postkörben der laut.de-Redaktion ins Radio

Alle Neuveröffentlichungen am 8. November:

Adel Tawil Lieder
Alphabet Backwards Little Victories
Average Engines Follow. Fail. Repeat
Big Fox Now
Brand New The Devil And God Are Raging Inside
Cat Ballou Lokalpatriot
Celine Dion Loved Me Back To Life
Chris Grant It's Not About War
Cristin Claas 67 Days
Damon Song Of A Gypsy
Deep Purple Live In Stuttgart 1993
Die Höchste Eisenbahn Schau In Den Lauf Hase
Endstille Kapitulation 2013
Epica Retrospect
Erasure Snow Globe
Hidden Timbre Triangulation
Howe Gelb The Coincidentalis
Islands Ski Mask
John Talabot DJ Kicks
Keane The Best Of Keane
Koffin Kats Born Of The Motor
Kronos Quartet Aheym
Lady Gaga Artpop
Less Than Jake See The Light
Little Mix Salute
Majoe & Jasko Majoe Vs. Jasko
Mineral Plastic Ekphrastic
Miraculous Mule Deep Fried
Miriam Bryant Raised In Rain
Mooryc Roofs
MyKungFu Repeat Space
Plastic Surgery Disaster Endless
Prag Matinée
Roger Eno Little Things Left Behind 1988-1998
Roger Taylor Fun On Earth
Sebastian Sturm & Exile Airline A Grand Day Out
Sébastien Tellier Confection
Silly Kopf An Kopf (Live)
The Killers Direct Hits
The Rolling Stones Sweet Summer Sun
The Sounds Weekend
Tinie Tempah Demonstration
Town Of Saints Something To Fight With
Vex Ruffin Vex Ruffin

Fotos

Lady Gaga

Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Lady Gaga

Stefani Joanne Angelina Germanotta - das klingt nicht nach einem Künstlernamen. So benennt sich die am 28. März 1986 in New York geborene Sängerin …

laut.de-Porträt Tinie Tempah

"Die Leute sollen wissen, dass ich ein durchschnittlicher Typ aus Südlondon bin, der nach den Sternen greift – und ich werde alles in meiner Macht …

12 Kommentare mit 140 Antworten

  • Vor 8 Jahren

    No Blues von Los Campesinos! fehlt in der Liste.... darauf freu ich mich

  • Vor 8 Jahren

    Bei Big Fox und Howe Gelb werde ich jedenfalls zumindest mal reinhören.

  • Vor 8 Jahren

    Weniger Mühe hätten sich die Killers bei der Tracklist vom Greatest Hits auch kaum machen können. Alle Singles chronologisch hintereinander hauen...Allgemein versteh ich den Sinn von Greatest Hits Alben in der heutigen Zeit nicht mehr. Die Sachen die im Radio liefen kennt doch eh jeder. Da hätte man besser ein best-of mit persönlichen Favs rausbringen sollen.

    • Vor 8 Jahren

      Naja Best Of Alben machen schon Sinn, wenn die Band auch entsprechen lange auf dem Markt ist, so dass es eine Generation geben kann die nicht seit dem ersten Album mithören konnte. So war z.B. The Essential von Ozzy Osbourne für mich sehr wichtig und hat mich bestens in die Musik von ihm eingebracht. Oder auch die Best of the Beast von Iron Maiden. Leider wird das meistens von den Plattenfirmen anders gesehen.

    • Vor 8 Jahren

      Klar, da hast du Recht. Ich mein auch wirklich eher Greatest Hits Alben, bei denen nur die jeweiligen Singles druffgepackt werden ohne dass die Künstler wirklich mal reflektieren und dem Ersthörer ein gewisses Spektrum ihrer Musik vorstellen. Das best-of von Frank Turner z.B. fand ich auch sehr gut, auch wenn er ein eher aktueller Musiker ist. Man soll sich ja nur mal 5 Minuten Zeit nehmen bevor man die Tracklist auswählt.

    • Vor 8 Jahren

      Hab' das Album vorhin in der Hand gehabt, und nicht einmal alle Singles sind da drauf. "The World We Live In" (eine der wenigen Perlen auf "Day & Age") und "Bones" fehlen mindestens, weiß nicht, ob da noch weitere Lücken sind.