Die irischen Superstars streamen die berühmtesten Gigs ihrer Karriere zwischen 1983 und 2015.

Dublin (ebi) - Seit über vier Jahrzehnten auf der Straße, ihr bisher letztes Livekonzert spielten U2 im Dezember 2019 im indischen Mumbai. Fast anderthalb Jahre später kehren sie in der Corona-Pandemie mit einem exklusiven Streamingprogramm namens "The Virtual Road" zurück.

Auf ihrem Youtube-Kanal streamen Bono, The Edge, Larry Mullen Jr. und Adam Clayton ab morgen vier ihrer zentralen Konzerte: Slane Castle (Irland, 2001), Live At Red Rocks (Denver, Colorado, 1983), Live From Mexico City (1997) und Live In Paris (2015). Die Gigs sind jeweils für 48 Stunden abrufbar.

Dabei pimpen U2 die bereits auf DVD etc. veröffentlichten Gigs mit zusätzlichen Features: Die Tonspuren wurden remastert, zudem gibt es zusätzliches Bildmaterial. So sind auch vier Supportacts zu sehen: Dermot Kennedy, Fontaines D.C., Carla Morrison und Feu! Chatterton. Deren Shows wurden allerdings entweder erst vor kurzem bzw. vor einem Jahr aufgenommen bzw. sie spielen extra für den Youtube-Event.

"Jede Show ist unvergessen, aber diese vier ganz besonders", kommentiert die Band. Der Streaming-Fahrplan im Detail:

  • 17. März, 20:30 Uhr - U2 Go Home: Live From Slane Castle, Dublin, 2001, Support: Dermot Kennedy.​

  • 25. März, 03:30 Uhr – U2: Live at Red Rocks, 1983, Support: Fontaines D.C.​

  • 1. April, 01:30 Uhr – Popmart: Live from Mexico City, 1997, Support: Carla Morrison.

  • 10. April, 19:30 Uhr – iNNOCENCE + eXPERIENCE: Live in Paris, 2015, Support: Feu! Chatterton​.

Weiterlesen

laut.de-Porträt U2

Die 80er und 90er Jahre sind aus musikalischer Sicht ohne sie undenkbar, ebenso Live Aid 1985 oder der Begriff Stadionrock. Sie kollaborierten mit B.B.

3 Kommentare mit 3 Antworten

  • Vor einem Monat

    was denkt eigentlich meuri über u2?

    • Vor einem Monat

      @nomanswrap, würdest du bitte Ahab zu mir sagen oder Captain, weil eigentlich kennen wir uns doch nicht persönlich? Aber deine Frage möchte ich dir gern beantworten.

      U2 sind ein wichtiger Teil meines Soundtracks of Life!

      Bis 86 liefen die unter Alternativ/Indie, mit Joshu Tree wurden die Mainstream, weil ich bei der Stabsbatterie wo ich zu dem Zeitpunkt war, in einer Bude hoch und runter liefen. Sowohl die 24/7 betrunkenen Soldaten u. auch die 24/7 bekifften Soldaten gaben sich die Klinke in die Hand. Hat die Bundeswehr ertragbar gemacht, der Sound. ;)

      Mit der Zoo haben sie wohl ihr wichtigstes Werk der 90iger abgeliefert, höre ich ab und an heute noch.

      Seitdem zehren sie vom damals erworbenen Ruhm! Großartige Liveband, machst nix verkehrt wenn dir alle vier Konzerte rein ziehst.

  • Vor einem Monat

    ZooTV und POP war ne geile Phase und die Konzerte dazu waren und sind immer noch Referenzen. ZooTV noch mehr als POP. Hab U2 damals wirklich gefeiert. Die erste Prediger-Phase war überstanden und sie haben für ein paar Alben wirklich richtig geile Mucke gemacht. Bevor sie dann, beginnend mit "all that you can leave behind" die Bedeutungslosigkeits-Phase eingeläutet haben.

    Also, weils hier fehlt aber das geilste Konzert Konzert ever ist: ZooTV - live in Sydney 1993: https://www.youtube.com/watch?v=ZNwGQ2HIrLk