Die meisten Anwärter auf den Titel haben sich für Team Fanta entschieden. Auch die Kölnerin Masha Winkels schloss sich gestern den Schwaben an.

Berlin (hhu) - Nach den letzten Blind Auditions hatte ich zwei Wünsche: Erstens wollte ich wieder gute Kandidaten hören und zweitens keinen Forrest Skirt. Tatsächlich hielt Forster sich am Sonntag etwas zurück. Der Preis, den wir dafür zahlen mussten, waren ganz schön langweilige Voices. War die Donnerstags-Show noch gespickt mit möglichen Siegern, musste man sich bei den letzten Blind Auditions immer wieder das Gähnen verkneifen.

Wie die ehemalige Partymaus und heutige Kirchengängerin Laura gleiche alle vier Coaches überzeugen konnte, bleibt schleierhaft. Ihr Gesang oszilliert zwischen nasal und kräftig - weder Fisch noch Fleisch. Aber zumindest geht sie nicht zu Mark Forster, obwohl ihre Schwester Riesenfan ist. Sie schließt sich stattdessen Team Paddy an.

Paddy und Mark ohne Glück

Ein seltenes Erfolgserlebnis für den mehrmaligen Bravo-Coverstar. Denn nach Laura gewinnt er nur noch ein Talent für sich. Halbire Liam aus Schleswig-Holstein überzeugt nicht nur mit seinem Dialekt zwischen Irisch und Norddeutsch, sondern auch mit seiner leidenschaftlichen Performance von "Willin'". Der Gang zu Paddy ist dann nur noch Formsache, obwohl Mark Forster "komplette Liebe" verspricht.

Forster ergeht es aber auch nicht gut. Nur ein mickriges Talent entscheidet sich für seine ADHS-verdächtigen Comedyroutinen. Bei der siebzehnjährigen Jessica aus Österreich gelingt ihm ein Sieg über die Fantas. Von nun an singt die Sweet Lolita im Team Mark um den Titel. Und das, obwohl Michi Beck Flashbacks zur 2015-Siegerin Jamie-Lee hatte.

Es leben die Forties!

Übrigens, Yvonne Catterfeld ist auch dabei. Die sammelt weiter fleißig Talente und macht einen ziemlich sympathischen Eindruck. Seltsam wurde es nur, als sich Kandidatin Julianne für Yvonne entschied. Denn die machte nicht den Eindruck, den Vierzigerjahre-Fan unbedingt in ihrem Team haben zu wollen. Machte Julianne aber nix.

Läuft bei den Fantastischen Zwei!

Einen richtigen Lauf erwischten Michi Beck und Smudo. Ihr Team Fanta gewinnt Anwärter um Anwärter auf den Titel. Zuerst den singenden Polizisten Sebastian. Der ist großer Sasha-Fan. Praktischerweise kommt Sasha dann selbst vorbei, promotet "The Voice Senior" (Sendestart im Winter) und singt mit Sebastian "Du Fängst Mich Ein".

Auch das Highlight des Abends, die Kölnerin Masha Winkels, schließt sich den Schwaben an. Ihre Version von Maxims "Meine Soldaten" pendelt zwischen kraftvoll und zerbrechlich und begeistert zu Recht alle vier Coaches. So geht ein weiterer The Voice-Abend zu Ende, zumindest hat Mark Forster nicht so genervt. Aber in musikalischer Hinsicht sollte am Donnerstag doch bitte wieder mehr gehen.

Fotos

Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld

Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: ) Die Fantastischen Vier und Yvonne Catterfeld,  | © BMG Music (Fotograf: )

Weiterlesen

laut.de-Porträt Mark Forster

Eine durchgestylte Künstlerbiografie klingt anders, da liegen sie bei Four Music völlig richtig. Dennoch unterschreibt der Quereinsteiger Mark Forster …

laut.de-Porträt Yvonne Catterfeld

Nein, sie heißt nicht Catterfield, sondern Catterfeld. So wie Catterfeld, ein wahres Kleinod am Rande des westlichen Thüringer Waldes. Aber damit hat …

laut.de-Porträt Sasha

In der Abteilung "Teenie-Pop aus Deutschland" ist er der Shooting-Star der ausgehenden 90er Jahre. Bereits seine erste Single, der Schmuse-Reggae-Ohrwurm …

Noch keine Kommentare