Einen katholischen Erzbischof und eine grüne Bundestagsabgeordnete lud Frank-Markus Barwasser gestern Abend zu seinem Kabarett-Talk "Aufgemerkt! Pelzig unterhält sich" - und dazwischen: Sido.

München (dani) - Sich eine schrägere Zusammenstellung von Talk-Gästen vorzustellen, fällt schwer. Donnerstag Nacht war neben dem Erzbischof vom München und Freising sowie einer jungen Konzertpianistin und Bundestagsabgeordneten der Grünen Rapper Sido bei Erwin Pelzigs ARD-Show zu Besuch.

"Auf meinen nächsten Gast bin ich sehr, sehr stolz", kündigte Kabarettist Frank-Markus Barwasser, besser bekannt in seiner Rolle als Cordhut-Träger Pelzig, den zweiten Gesprächspartner des Abends an. Daran, ob dieser mit der farbenfrohen Bowle klar kommt, die bei Pelzig traditionell weniger als Erfrischung denn als Herausforderung gereicht wird, musste man keinen Gedanken verschwenden.

Rap trifft Kabarettpublikum

Viel interessanter gestaltete sich im Fall Sido die Frage, welche Chemie sich zwischen ihm und einem Kabarett-Publikum doch eher gesetzteren Alters entwickeln mag. Sido meisterte die Hürde. Sein Auftritt: kein bisschen reißerisch, weder gestellt noch gestelzt. Im Gegenteil: Der Rapper präsentierte sich vergleichsweise still, sympathisch und allem voran erquickend normal.

Die Lacher hatte Sido gleich zu Beginn auf seiner Seite, als er auf frische Bowle verzichtete und sich statt dessen des von Erzbischof Reinhard Marx verschmähten Glases annahm: "Ich nehm' die Gesegnete." Statt seinen Auftritt zu einer Sprücheklopfer-Performance verkommen zu lassen, entwickelte sich tatsächlich - getreu dem Titel der Sendung "Pelzig unterhält sich" - ein Gespräch, in dessen Verlauf niemand versuchte, den anderen vorzuführen.

Angenehm unchoreografierter Plausch

Sidos offenem Ringen mit der fränkischen Mundart der Kunstfigur Erwin Pelzig zum Trotz - mit dem Unterschied zwischen hartem und weichem B scheint man in Berlin weniger vertraut zu sein - plauschten die beiden angenehm unchoreografiert. Klar, dass in Anbetracht des knappen Zeitrahmens große Themen wie die unterschiedliche Entwicklung von Rap in den USA und in Deutschland, Religion oder Leiden als künstlerischen Antrieb nur angerissen werden konnten.

Seine Maske hat Sido inzwischen längst abgelegt, erklärt aber zumindest eine der Intentionen dahinter: "Ich mag das nicht, so öffentlich zu sein." Im Rahmen von Auftritten sei es okay, ständig angesprochen zu werden. "Aber nicht, wenn ich Toilettenpapier kaufe. Ich möchte auch nicht, dass jeder weiß, dass ich inzwischen bei vierlagig angekommen bin."

"Musik soll authentisch sein"

Im Gegensatz zu manch anderen Talkshow-Host erwies sich Barwasser als blendend vorbereitet, brachte unter anderem die persönliche Entwicklung des Rappers, die sich in seinem Schaffen spiegelt, zur Sprache. In Fan-Kreisen betrachtet man diese zum Teil mit Argusaugen.

Ohne den strapazierten Begriff in den Mund zu nehmen, pochte Sido zu seiner Rechtfertigung auf die sonst allerorten geforderte Realness: "Musik soll authentisch sein. Ich hab' mich verändert", erklärte er. Das spiegele sich eben in seinem Output.

"Ich passe sehr gut hier hinein!"

Freestyle gab es keinen, dafür erstritt sich Sido - "Nö! Der Erzbischof war länger draußen!" - zusätzliche Minuten. Pelzig beraubte die als letzten Gast eingeplante Abgeordnete Agnes Krumwiede trocken eines Teils ihrer Zeit ("Das geht alles von der Grünen ab.") und brachte noch Sidos Ex-Engagement bei "Popstars" aufs Tapet.

"Ich find' das alles nicht so echt", wand sich Sido. "Ich finde, ich passe da nicht rein." Das hätte man sich möglicherweise vorher denken können. Nicht so klar dagegen, wie gut sich Sido in das Konzept eines Kabarett-Talks einfand. "Findest du, du passt hier nicht hinein?", fragte Pelzig. Sidos wie aus der Pistole geschossene Entgegnung "Ich finde, ich passe sehr gut hier hinein" quittierte das Publikum mit dem verdienten Applaus.

Fotos

Kool Savas und Sido

Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

Sido "D! Soost ist ein Vollidiot"

Einmal mehr schimpft Sido über "Popstars": Seinen Ex-Jury-Kollegen Detlef D! Soost heißt er einen Vollidioten und outet die angebliche Talentsuche als abgekartetes Spiel.

Sido Geldstrafe und Stock Car-Unfall

Chaostage bei Sido: Erst scheitert der Rapper bei Raabs Stock Car Challenge. Nur Monrose-Sängerin Mandy fährt noch schlechter. Dann verliert der Rapper auch noch vor Gericht.

laut.de-Porträt Sido

"S wie der Stress, den du kriegst wenn ich am Mic bin. I wie 'Du Idiot!' Mich zu battlen wär' Leichtsinn. D wie die Drogen, die ich mir täglich gebe.

271 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    @keny NTM! (« kommt die nächste dann einen tag vor'm release und legt ihr am releasetag noch eine drauf? das wäre ja mal investigativer journalismus at its best.

    hätte da auch schon einige ideen: man könnte über sidos penisgröße spekulieren, mit ihm alle innovativen kamasutrastellungen durchgehen oder man bringt einfach wieder so ne endgeile, skandalöse headline. wer hätte schließlich schon gedacht, dass sido "die weiber nicht weinen sehen" kann :eek: »):

    ah, da ist ja die erwartete sido-news.
    kann auch verstehen, dass ihr die frage nicht beantwortet habt, liebe redaktion. schließlich ist ja morgen samstag, das hätte ich auch mal vorher merken können.

  • Vor 11 Jahren

    heute ist übrigens sidos album "aggro berlin" erschienen!!

  • Vor 11 Jahren

    Die Sendung gestern mit Pelzig und Sido war absolut super. Endlich mal jemand der sich tatsächlich im Vorfeld mit Rap auseinandersetzt.

    Einzig die Frage bezüglich seinem Sohn lies bei mir kurz Erinnerungen an das Friedmann-Interview aufkommen, aber nur ganz kurz.

  • Vor 11 Jahren

    Is zwar schon ne Weile her aber egal^^.@ Cosmomusician: Das was du Müll nennst, sind Versuche ne vernünftige Dikussion zu starten. Provokation scheint dir mehr zu gefallen. Sieht mir auch stark nach Anbiederung an die "coolen Leute" aus. Suchste Freunde? So hoffe du hast begriffen, wann ich provoziere (dieser Post)und wann ich versuche zu diskutieren. Wohlgemerkt versuche. hat nicht so wirklich geklappt. Is aber auch kein Wunder bei den voreingenommenen Gesprächspartnern :).

  • Vor 11 Jahren

    Ich dachte schon, dieser jämmerliche Kinderkram hätte endlich ein Ende gefunden...aber danke, dass du mich nochmal so fürchterlich provoziert hast!

  • Vor 11 Jahren

    Hast scheinbar versäumt dir den Post mal durchzulesen. Das sollte nen Beispiel sein... Wollte nur klarstellen, dass ich normalerweise nicht auf Provokation aus bin. Jetzt begriffen? Ach ja und bevor ichs vergesse. Alle meine Posts als Müll darzustellen ist ja mal gaaar keine Provokation oder? Pack dir erstmal an die eigene Nase.