Smashing Pumpkins-Chef Billy Corgan hat bereits wieder Studiozeit gebucht. Allerdings für sich alleine, denn Jimmy Chamberlin ist ab sofort kein Stöckchenschwinger im Ein-Mann-Zirkus mehr.

Chicago (mis) - James Joseph "Jimmy" Chamberlin ist seit gestern offiziell wieder arbeitslos, wie ein Statement von Billy Corgan ohne nähere Angaben oder gar Anzeichen von Wehmut auf der offiziellen Seite der Smashing Pumpkins mitteilt. Was genau zum Ausscheiden des Drummers führte, wird nicht erläutert, stattdessen ist der Text mit der Ansage überschrieben, dass Corgan noch im Frühjahr wieder ins Studio gehen wird.

Der Ton der Nachricht lässt abermals keinen Zweifel daran aufkommen, dass hinter dem Steuer dieses sturmgeplagten 90er Jahre Alternative-Schiffes nur Platz für eine Person ist: Gewitter-Experte Billy Corgan.

Das letzte Ur-Mitglied der Gruppe

Noch im letzten Jahr tönte Chamberlin in einem Interview, man werde "bis zum Tod schreiben und aufnehmen". Der Drummer war neben Billy Corgan das einzige verbliebene Mitglied der Ur-Besetzung, das beim Comeback-Album "Zeitgeist" (2007) und auf der anschließenden "20 Jahre-Reunion Tour" mitwirkte.

Als Ersatz für D'arcy Wretzky und James Iha rekrutierte Corgan zuletzt Jeff Schroeder (Gitarre), Ginger Reyes (Bass) und Lisa Harriton (Keyboard). Chamberlin spielte alle Pumpkins-Alben seit 1988 ein, mit Ausnahme von "Adore" (1998) und war auch an Corgans erfolglosem Projekt Zwan beteiligt.

Fotos

Smashing Pumpkins

Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen) Smashing Pumpkins,  | © LAUT AG (Fotograf: Björn Jansen)

Weiterlesen

Pumpkins Neuer Song für Autowerbung

Billy Corgan kooperiert mit dem Big Business. Beim NFL Super Bowl präsentierte ein koreanischer Autohersteller am Sonntag einen neuen Werbeclip mit einem exklusiven Song der Smashing Pumpkins.

laut.de-Porträt Smashing Pumpkins

Sie sind eine der erfolgreichsten Alternative-Rockbands der Neunziger: Die Smashing Pumpkins. Im Gründungsjahr 1988 trifft Billy Corgan (bürgerlich …

laut.de-Porträt Billy Corgan

Die einen bezeichnen ihn als exzentrischen und kontrollbesessenen Diktator mit übergroßem Ego, die andern preisen ihn als musikalisches Genie und Ausnahmekünstler.

laut.de-Porträt Zwan

Bereits ein Jahr nach dem Split der Smashing Pumpkins kursieren die ersten Gerüchte über eine mögliche Nachfolge-Band mit dem abstrusen Namen "True …

15 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    Ob das auch so wird wie bei Guns n Roses?
    Dann werden die nächsten Smashing Pumpkins Alben nur Corgan-Solo-Alben...schade eig.

  • Vor 11 Jahren

    Habe grad' diese NAchricht gelesen und bin erschüttert. Immer wieder wurden Bill und Jimmy als Dreamteam bezeichnet und in Interviews bezeichnen sie sich als beste Freunde, also was soll sowas. Es ist einfach nur traurig, was mit den Pumpkins seit der Reunion passiert ist. Und jetzt muss auch noch dieser Weltklasse-Drummer die Band verlassen - hat Hr. Corgan jetzt vollständig den Verstand verloren.....oh mann. Aber ich kann indie_indeed nur recht geben: Wenn das das finale Urteil ist, sind sie tot. Und ich hatte noch auf ein paar tolle Singles gehofft (Alben wollten sie ja sowieso nicht mehr machen). Traurig traurig....

  • Vor 11 Jahren

    @indie_indeed (« hat der glatzkopf krebs`? »):

    hahahahahahahahaha

  • Vor 11 Jahren

    @indie_indeed (« In der Mitteilung auf der Homepage steht kein Wort, dass Corgan ihn rausgeschmissen hat. Das ist frei erfunden. Da saugt sich die laut-Redaktion war wieder sensationsgeil was aus den Fingern. »):

    Eben.
    Das ist schon mehr als peinlich... aber bitte.

  • Vor 11 Jahren

    @schmeisses (« @indie_indeed (« In der Mitteilung auf der Homepage steht kein Wort, dass Corgan ihn rausgeschmissen hat. Das ist frei erfunden. Da saugt sich die laut-Redaktion war wieder sensationsgeil was aus den Fingern. »):

    Eben.
    Das ist schon mehr als peinlich... aber bitte. »):

    Dem kann ich mich nur anschließen. laut.de lebt derzeit einzig und allein von der schieren Menge an "Meldungen" die hier gebündelt erscheinen.
    Von Qualität, geschweige den redaktioneller Arbeit kann hier schon seit geraumer Zeit keine Rede mehr sein. Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Schade eigentlich... Doch die dümmsten Lämmer schaufeln sich ihr Grab halt selbst.