Ob Dab oder diese 1 Lingo: Hip Hop ist die Wurzel allen Übels. Fler predigt Zusammenhalt, Bubu gibt die Heulsuse.

Konstanz (phi) - "Gönn dir ist einfach. Wenn man 1 gute Bank hat vong Vorsorge her." Direkt aus der Agenturenhölle in die Timelines der Welt gespült, um eine gewisse Bank auch bei der Jugend wieder sexy zu machen, hat obiger Werbeslogan nun schon einige Monate auf dem Buckel. Alle Twitterkinder, die Why SL Know Plug folgen und damit den Ursprung der 1 in ihrem Life kennen, waren sich einig: Damit ist die Lingo endgültig dem Tod geweiht.

Doch sie will einfach nicht sterben. Schlimmer noch: Nachdem schon die Social-Media-Manager von Banken, Parteien und der Polizei den Gag in ihren Facebookfeeds tottrampelten, ist man sich im Hause Warner Music scheinbar auch 2017 noch sicher, damit eine jugendliche Zielgruppe anzusprechen: Die A&R-Aasgeier stürzen sich auf alle langsam verwesenden Trend-Kadaver des letzten Jahres und ziehen für das neue Musikvideo ihres Justin Bieber-Lookalikes sämtliche Register. Da wird gedabbt, da werden die "Vibes" auf Snapchat geteilt und da wird sich im Refrain doch tatsächlich gefragt, was das für 1 Life sei.

Mike Singer ist eben erst zarte 17 Jahre alt, hat wegen YouTubefame und seiner Teilnahme bei "The Voice Kids" gerade erst einen Majordeal eingesackt und lässt sich deshalb eben auch von gewieften Labelbossen in ihren Fünfzigern diktieren, womit er bei der sagenumwobenen Jugend von heute gut ankommt. Dass sie damit genauso weit daneben liegen, wie alljährlich die Langenscheidt-Redaktion, wenn sie das Jugendwort des Jahres wählt, interessiert hier niemanden.

Das allerschlimmste an diesem dreiminütigen Fremdscham-Fest ist sein Ursprung: Die Wurzel allen Übels ist der Hip Hop. Der Dab hat mittlerweile einen eigenen Wikipedia-Eintrag, der den Rapper Skippa da Flippa als Begründer kürt und die Migos dafür verantwortlich macht, ihm zur großen Popularität verholfen zu haben. Was das für 1 Life das sei, fragte sich hierzulande eben Trendsetter Moneyboy als Erster, bevor dann Fruchtmax und Hugo Nameless mit ihrem Überhit "WKM$N$HG" die "Gönnung" auch in der hinterletzten Dorfdisko zelebrierten. Als sei das nicht genug, testet Deutschrap munter weiter alle Schamgrenzen aus und versucht sich als neues Promotool an YouTube-Pranks. Mal ehrlich:

Es reicht!

Yo Mama Fromm und Philipp Robo Kopka sammeln und kredenzen wöchentlich Diverses aus dem Kopfnicker-Universum. Anträge, Bier, Blumen oder Punchlines an doubletime@laut.de.

Fotos

Bushido, Kanye West und Fler

Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Kanye West und Fler,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Fler

Es herrscht Krieg in Berlin. Hartes Gangstertum ist angesagt, das Ghetto feiert sich selbst, die besten Verkaufszahlen erzielt derjenige, der noch unterprivilegierter, …

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

laut.de-Porträt Farid Bang

Selbst- und Außenwahrnehmung klaffen zuweilen weit auseinander. Während seine MySpace-Seite (ja, die Plattform galt einst als relevant!) Farid Bang …

laut.de-Porträt Majoe

Nicht Compton, nicht die Bronx, nein - Duisburg hat das härteste Pflaster. Zumindest wenn man Majoe glauben schenkt. Dort kommt Mayjuran Rangunathan …

51 Kommentare mit 39 Antworten, davon 44 auf Unterseiten