Nachdem Capital Bra und Fler ihm enge Kontakte zur Polizei vorgeworfen hatten, war Bushido eine Woche lang abgetaucht. Nun gibt es eine erste Reaktion.

Berlin (joga) - Vor gut einer Woche hat der Berliner Senkrechtstarter Capital Bra seinem Labelchef Bushido auf spektakuläre Weise die Zusammenarbeit aufgekündigt: in einem Instagram-Video warf er ihm vor, eng mit der Polizei zusammen zu arbeiten und seine Freunde zu verraten. Kurz drauf teilte Fler ein Video, das angeblich Bushido unter Polizeischutz zeigt, nachdem er bereits im November auf seiner "Conor-EP" gerappt hatte: "Das B auf deinem Hals, es steht für V-Mann".

Genau auf diese Formulierung reagierte Bushido nun mit einem Post auf dem Instagram-Account von ersguterjunge: "Das B steht für keine Gnade für euch Bastarde" ist eine abgewandelte Zeile aus dem Song "Zeit" von Bushidos letztem Album "Mythos".

Mit seinem privaten Account hat Bushido dem Post einen 'Like' spendiert, doch auch so darf man davon ausgehen, dass die Wortmeldung von ihm selber stammt oder zumindest autorisiert ist. Kaum ein Mitarbeiter von egj würde sich wohl trauen, sich ohne Bushidos Wissen zu diesem Thema zu äußern.

Fotos

Fler und Bushido

Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fler und Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

Doubletime Bushido allein Zuhaus

Erseinsamerjunge: Capital Bra ist weg, Samra wohl auch nicht mehr lange da. Moses P ist der neue Olexesh. Aesop Rock bleibt Wortschatzkönig.

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

laut.de-Porträt Capital Bra

Capital Bra macht ab 2016 viel Wirbel im Azzlack-Straßenrap: Bis dahin ist er relativ unbekannt, nur mit Auftritten beim Battlerap-Format "Rap am Mittwoch" …

laut.de-Porträt Fler

Es herrscht Krieg in Berlin. Hartes Gangstertum ist angesagt, das Ghetto feiert sich selbst, die besten Verkaufszahlen erzielt derjenige, der noch unterprivilegierter, …

12 Kommentare mit 12 Antworten