Deutschland, deine Lieder? Auf's Maul! Die laut.de-Redaktion kürt ihre 30 Lieblingstracks.

Konstanz (laut) - Als erstes Hip Hop-Festival strebt die Tapefabrik Gender-Ausgeglichenheit im Line-Up an. Im Schlachthof Wiesbaden sollen spätestens 2022 gleich viele männliche wie weibliche Rap-Künstler*innen auf der Bühne stehen.

Was die Unterrepräsentation von Frauen bei laut.de angeht: Ja, die gibt es. Von 35 Autor*innen, die die Songs des Jahres 2019 gewählt haben, sind gerade mal fünf weiblich. Da geht also noch was (liebe Autorinnen, bewerbt euch!) Eines gab es in der Historie unserer Jahrescharts allerdings auch noch nie: In den Top 5 unserer Lieblingssongs glänzen vier Highlights von Frauen! Work It! Viel Spaß beim Lesen und anschließendem Diskutieren über unsere ...

30 besten Songs des Jahres 2019

Bleibt zu hoffen, dass solch traurige Feststellungen wie jene von Thees Uhlmann irgendwann der Vergangenheit angehören: "Ich empfinde es als einen wahnsinnig konservativen Backlash, dass sich eine extrem erfolgreiche Jugendkultur mit riesigen Gewinnen darauf einigen kann, dass Frauen 'Fotzen' sind, die einfach nur von A nach B zu laufen haben."

Alle Song-Highlights und die, die es nicht in die finale Top 30 geschafft haben, bequem am Stück anhören? Dann bitte hier entlang:

Fotos

Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish

Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Alex Klug) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rammstein, Lana Del Rey und Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

45 Kommentare mit 17 Antworten, davon 38 auf Unterseiten

  • Vor 6 Monaten

    Finde die Liste ganz in Ordnung. Danke für das Ronson und Miley Cyrus Ding und Lizzo. Beides war mir nicht bekannt.

    Die Top5 wiederum enttäuschen sehr. FKA Twigs und Lana del Rey sind Lieder, die mich spontan zum Einschlafen gebracht haben. Mit Billie Eilish auf Platz 1 war ich doch auch etwas amazed.

    Für mich fehlt Hanybal und Olexesh mit "Illegal".

  • Vor 6 Monaten

    Die Liste ist viel zu poppig. Härtere/Schnellere Nummern sind total unterrepräsentiert wenns nicht aus dem Prog Bereich ist.

  • Vor 6 Monaten

    bis auf foals, voodoo jürgens, und vll. noch in teilen rammstein u. oidorno, ist das selbst für laut.de niveau alles ziemlich billiger scheißdreck.

    • Vor 6 Monaten

      Und jetzt kommt der Twist: Alles was du aufgezählt hast ist absoluter Kernschrott! :lol:
      Mir fällt es tatsächlich schwer, abgesehen von "Boss" einen Track zu finden, der mehr als das Prädikat "brauchbar" verdient hat.
      Eigtl fehlt der Liste auch noch, dass dieser Yannik so lange rumnörgelt, bis irgendein endlos beschissenes Gospel-Gejaule von Kanye mit dabei ist.

      Fazit: Die Liste ist wie Listen auf laut.de halt seit jeher sind.

    • Vor 6 Monaten

      mannin, bitte halte dich bedeckt.
      es geht hier um musik, und wir wissen alle, dass ist nun mal einfach nicht dein thema ;-)

    • Vor 6 Monaten

      Also mal rt: Wer dieses Oidorno nicht absolut beschissen findet, sollte sich direkt einweisen lassen. Und du jubelperserst das ja geradzu ab. ;)

      Wobei ja das Fazit Dasselbe ist: Die Liste ist - wie immer - Dreck. :D

    • Vor 6 Monaten

      was hat du denn gegen oidorno?
      da müßten doch wonnig wohlige erinnerungen bzgl. deiner jugendlichen rammelfroinde aufblitzen :kiss:

      aber gut, dieser völlig talentbefreite rapper versaut den song tatzächlich a weng, weiß auch nicht, was man sich dabei gedacht hat. haben aber halt noch reichlich credit bei mir aufgrund ihres "halt die fresse, ich will saufen" geniestreiches :koks:

      "boss" dagegen ja wohl übelst billige, bissi auf wertig getrimmte bauernfängerei aus der plastikindustrievorhölle, die in 2 wochen eh niemand mehr juckt.
      da hätte ich ehrlich gesagt ein wenig mehr expertise von dir erwartet!

      (außerdem macht die qualmerei am anfang direkt unsympathisch.
      weiß die junge dame denn nicht, dass sie damit ein schlechtes vorbild für die jugend abgibt?)