Arroganz ist ein zweischneidiges Schwert, besonders, wenn man davon in solch offensichtlichem Übermaß gesegnet ist wie Felix Antoine Blume aka Kollegah. So oft, wie der Jüngling aus der beschaulichen Rhein-Main-Region betonte, sein Album werde Alles zerbersten, so aufgesetzt überheblich, wie er …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    @Reptile (« "Reim ich wenig oder überhaupt nicht"-Konstrukt »):

    bitte folgende wörter streichen: 3 4, dann stimmt der satz.

    und dann bitte wort 2 vor wort 1 positionieren

  • Vor 13 Jahren

    @Rower (« @Reptile (« "Reim ich wenig oder überhaupt nicht"-Konstrukt »):

    bitte folgende wörter streichen: 3 4, dann stimmt der satz.

    und dann bitte wort 2 vor wort 1 positionieren »):

    :D

    Exakt.

  • Vor 13 Jahren

    @Rower (« @Bounci (« Orgi hat andere Qualitäten: Entertainment, Humor, va. immer ein Konzept für seine Alben, das er gekonnt umsetzt; und die Beatz sind meistens auch gut

    bei Orgi kann man die reinen Rapskillz deshalb vernachlässigen »):

    konzept bei orgis alben, das glaubst du jawaohl selber nicht !!!! »):

    siehe letztes Album "Currywurst mit Darm"

    wenn das kein Konzept hatte, welches Album dann?!

  • Vor 13 Jahren

    und ich zieh mir jetzt auch ne Wurst rein :wusrtham: , das Orgialbum macht immer hungrig :D

  • Vor 13 Jahren

    @Bounci (« @Rower (« @Bounci (« Orgi hat andere Qualitäten: Entertainment, Humor, va. immer ein Konzept für seine Alben, das er gekonnt umsetzt; und die Beatz sind meistens auch gut

    bei Orgi kann man die reinen Rapskillz deshalb vernachlässigen »):

    konzept bei orgis alben, das glaubst du jawaohl selber nicht !!!! »):

    siehe letztes Album "Currywurst mit Darm"

    wenn das kein Konzept hatte, welches Album dann?! »):

    Ich hab nur das Snippet gehört, das fand ich aber teilweise schon ganz lustig und ich fands auch ganz cool dass er Alligatoah gebitet hat nachdem die ihn bei "Die Kunst des Bitens" nachgeahmt haben.

  • Vor 13 Jahren

    ich finde die scheibe scheisse. ja er kann nicht schlecht rappen, aber die texte sind ja lächerlich. er vesucht mit vergleichen usw. intelligent rüberzukommen, dabei sind seine texte nur stupides gerede ohne sinn und message.
    und die beats sind ja mal unterste schublade. diese scheiss synthie beats kann ich nicht mehr hören. mainstream hiphop ist schon lange zu hippop mutiert...

  • Vor 13 Jahren

    @smoker (« mainstream hiphop ist schon zu hippop mutiert... »):
    breaking news.

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« @boinggenau (« sagt jemand der orgi feiert... »):

    jaja, heul doch du klassisches deutschraphörnchen. »):

    darf ich jetzt noch erfahren wodurch sich ein klassisches deutschraphörnchen definiert? :nerved:

  • Vor 13 Jahren

    @boinggenau («

    darf ich jetzt noch erfahren wodurch sich ein klassisches deutschraphörnchen definiert? :nerved: »):

    klar, es hört (fast) nur deutsches zeug, und kann mit fremden sprachen nix anfangen. es hört allerdings nur solche deutschen acts, die in ein bestimmtes technisch+lyrisches raster passen. alles was davon abweicht wird kritisiert, und als schlecht erachtet.

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn («
    klar, es hört (fast) nur deutsches zeug, und kann mit fremden sprachen nix anfangen. es hört allerdings nur solche deutschen acts, die in ein bestimmtes technisch+lyrisches raster passen. alles was davon abweicht wird kritisiert, und als schlecht erachtet. »):

    so muss eine gute definition aussehen :D

  • Vor 13 Jahren

    @Rower (« @Sodhahn («
    klar, es hört (fast) nur deutsches zeug, und kann mit fremden sprachen nix anfangen. es hört allerdings nur solche deutschen acts, die in ein bestimmtes technisch+lyrisches raster passen. alles was davon abweicht wird kritisiert, und als schlecht erachtet. »):

    so muss eine gute definition aussehen :D »):

    danke :smug:

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« @boinggenau («

    darf ich jetzt noch erfahren wodurch sich ein klassisches deutschraphörnchen definiert? :nerved: »):

    klar, es hört (fast) nur deutsches zeug, und kann mit fremden sprachen nix anfangen. es hört allerdings nur solche deutschen acts, die in ein bestimmtes technisch+lyrisches raster passen. alles was davon abweicht wird kritisiert, und als schlecht erachtet. »):

    ähm...versteh ich dich richtig? du machst mir nen vorwurf weil ich einen gewissen qualitätsanspruch an musik habe? weil ich gern intelligentere sachen als orgi oder massiv höre? das kann doch nicht dein ernst sein.

    das gleiche gilt übrigens für nicht deutschen rap...wohingegen die punchlines, wortspiele usw. bei orgi nicht vorhanden sind, versteh ich sie bei nicht deutschen rappern nicht.
    weshalb ich auch kein großer fan von anders sprachigem rap bin.

    so bin auf deine antwort gespannt.

  • Vor 13 Jahren

    passend dazu noch das aus dem eko thread nebenan:
    Zitat (« Man hört sich ja keine Rapmusik an, weil der Interpret so eine nette Stimme hat oder so sympathisch ist, sondern weil man etwas textliches erwartet, das auch fesselt. Das geht nur schwer, wenn man der Sprache im Track nicht mächtig ist »):

  • Vor 13 Jahren

    :boring: ich glaube es gibt hier einfach verschiedene auffassungen davon, was rapmusik gut macht.

    Passend dazu aus dem eko thread:
    Wenn du Rap wirklich nur als rhytmische Poesie empfindest, tust du mir leid.

  • Vor 13 Jahren

    joa hab auch danach gemerkt dass die gleiche diskussion nebenan noch mal stattfindet.

    naja kann mich da im großen und ganzen jansen anschliessen. aber nochmal: ich hör ja nicht umsonst hiphop, sondern weil ich interesse an wortspielen, guten reimen, flow usw. habe. und diese sachen seh ich eben am besten verwirklicht bei deutschen hiphop künstlern.

    ansonsten könnte ich ja auch metal oder ka was hören...

  • Vor 13 Jahren

    @gedapagué (« :boring: ich glaube es gibt hier einfach verschiedene auffassungen davon, was rapmusik gut macht.

    Passend dazu aus dem eko thread:
    Wenn du Rap wirklich nur als rhytmische Poesie empfindest, tust du mir leid. »):

    genauso provokant könnte ich folgendes in den raum werfen:

    wenn du rap nicht als rhytmische poesie empfindest, tust du mir leid.

  • Vor 13 Jahren

    ich empfinde rap AUCH als rhytmische Poesie, ich reduziere ihn aber nicht darauf.

  • Vor 13 Jahren

    @boinggenau («
    ansonsten könnte ich ja auch metal oder ka was hören... »):

    :hangover: wieso hörst du überhaupt rap? lies doch lieber irgendwelche texte, oder besser noch, lass sie dir vorlesen. dann stört auch nicht irgendwelche nervige mukke...

  • Vor 13 Jahren

    Die Wertung ist vielleicht etwas hoch gegriffen, aber das Album ist auf jeden Fall gut!

    Eines der besten Rapalben 2007 finde ich!

  • Vor 13 Jahren

    @Sodhahn (« @boinggenau («
    ansonsten könnte ich ja auch metal oder ka was hören... »):

    :hangover: wieso hörst du überhaupt rap? lies doch lieber irgendwelche texte, oder besser noch, lass sie dir vorlesen. dann stört auch nicht irgendwelche nervige mukke... »):

    alta...du willst mich nicht verstehen oder?

    ich hör rap weil ich gute beats, flows, wortspielen, geschichten, reime mit sinn und blablubb hören will. wie ich geschrieben habe seh ich diese sachen am besten bei deutschen hiphopkünstlern verwirklicht.

    hab ja selber zu beginn überwiegend amirap gehört. nur ging mir mit der zeit auf den geist, dass ich nix verstanden habe. weshalb ich jetzt größtenteils deutsche rapper hör.

    gegenfrage: warum hörst du rap?