Porträt

laut.de-Biographie

Johnny Logan

Die Eurovision Song Contest-Legende. Eigentlich kann ein Artikel über Seán Patrick Michael Sherrard O’Hagan nur mit diesem Wort anfangen. Der irische Schlagerstar, der im Mai 1954 im australischen Melbourne zur Welt kommt, ist der einzige Performer, der den europäischen Wettbewerb gleich zweimal als Sänger für sich entscheiden konnte.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

1980 gelingt ihm das mit der Schlagerballade "What's Another Year" in Den Haag. Bei seiner zweiten Teilnahem 1987 in Brüssel gewinnt er gar mit dem selbstkomponierten Lied "Hold Me Now" - ein Appell an seine damalige Ehefrau, mit der er zu jener Zeit in Scheidung lebt.

Doch damit nicht genug des Schlagererfolgs. Als Johnny Logan hinterlässt der Sohn des berühmten irischen Tenors Patrick O'Hagan nicht nur als Sänger mit demnächst zwei Dutzend Plattenveröffentlichungen seit den späten 1970ern ein erstaunliches Erbe, sondern auch als Songwriter: 1992 schreibt er der Sängerin Linda Martin für den Grandprix auch noch den Siegertitel "Why Me?" auf den Leib.

Kein Wunder demnach, dass Logan gemeinhin auch schlicht "Mister Eurovision" genannt wird. Für die Schlagerkarriere befolgt er im übrigen die Devise "Früh übt sich". Mit drei zieht die Familie O'Hagan von Australien zurück nach Irland, mit 13 schreibt der Zögling schon erste eigene Songs. Nach der Schule geht er zunächst einer Elektrikerlehre nach, tritt in seiner Freizeit jedoch regelmäßig in Folk- und Bluesclubs auf.

1977 steht Johnny Logan dann erstmals im größeren Rampenlicht. Er spielt den Adam im irischen Musical "Adam and Eve". Ein Jahr später veröffentlicht er die erste Single, und drei Jahre später folgt erwähnter Triumph mit "What's Another Year". Der Rückblick: "Dort zu gewinnen war einfach unglaublich, doch ich konnte damit nicht umgehen. Ein halbes Jahr nach Den Haag fiel mir auf, dass ich bei all den Auftritten immer nur dieses Lied gesungen habe. Du kannst aber nicht dein ganzes Leben lang immer nur ein Lied singen."

Logans Erfolge beschränken sich jedoch zum Glück ohnehin keineswegs ausschließlich auf den Eurovision Song Contest. Alben und Singles mit Montserrat Caballé und Nicole erobern nicht nur in Irland, sondern auch in Deutschland, Dänemark, Norwegen und Schweden immer wieder die Spitzenplätze. Nur im United Kingdom will ihm der Durchbruch indes nie recht gelingen.

Womit der Sänger spätestens Ende der 1980er auch seinen Frieden macht. Statt auf Großbritannien konzentriert er sich auf die Heimat, das europäische Festland - und weitere Auftritte in Musicals. 2009 bis 2011 spielt er etwa in der Celtic Rock-Oper Excalibur mit. Bei "Starlight Express" gibt es ihn ebenfalls zu sehen.

Zudem zeichnet der Ire zumindest als Co-Autor für die Musik von "Derrick" oder "Verbotene Liebe" sowie für den Fußballklassiker "You'll Never Walk Alone" verantwortlich. Ansonsten gibt sich Logan eher pressescheu und führt ein entspanntes Leben im Örtchen Ashbourne.

Alben

Termine

Do 08.10.2020 Augsburg (Spectrum)
Fr 09.10.2020 Bensheim (Musiktheater Rex)
Sa 10.10.2020 Bochum (Christuskirche)
So 11.10.2020 Hamburg (Gruenspan)
Alle Termine ohne Gewähr

Surftipps

Noch keine Kommentare