Porträt

laut.de-Biographie

Coby Grant

Ihrem Nachnamen zufolge könnte man meinen, der Sängerin stehe noch Großes bevor. Dabei feierte sie in ihrer Heimat Australien bereits jede Menge Erfolge. Als Support für Don McLean oder Newton Faulkner tourt sie durch die USA, 2011 spielt sie alleine in Europa über 200 Shows, meist vor einem sehr kleinen Publikum. Die Leute aber sind begeistert von diesem netten Mädchen von nebenan.

The Voice of Germany: "Willkommen auf der dunklen Seite!" Aktuelle News
The Voice of Germany "Willkommen auf der dunklen Seite!"
Mark Forster mimt Darth Vader, Smudo jodelt, Michael Patrick Kelly rappt beim TVOG-Blind Date.

Stimmlich lässt sich Coby Grant mit Regina Spektor vergleichen, aber auch mit der Pop-Musik von Sara Bareilles kann sie mithalten. Country- und Folk-Elemente steuert die allgegenwärtige Akustikgitarre bei. Für konventionelle Radiosender oder nette Abende am Lagerfeuer taugt Cobys Musik definitiv.

Schon ihr Debüt-Album "Is In Full Colour" halten manche für eine Art Best-Of, da die Songs darauf über Jahre hinweg entstanden sind. Coby schreibt ihre Texte natürlich selbst, wie sonst könnten sie so authentisch und einfach klingen? Es geht um Herzschmerz, Selbstfindung, die ganz normalen Ängste des Alltags - und um ihren Hund Charlie.

Die Live-Auftritte, die in dem Café beginnen, in dem sie mit 16 angestellt ist, prägen ihre Karriere. Später macht Coby einen kurzen Abstecher zur Uni, wo es sie allerdings nicht lange aushält: Von ihrer Heimatstadt Perth springt sie auf die andere Seite Australiens.

In der Künstler- und Musikerstadt Melbourne verschafft sie sich mehr Bekanntheit. Die Frohnatur übt sich weiter im Schreiben von Songs, auch wenn sie in der Stadt vorerst keinen kennt.

Dass sich Hartnäckigkeit lohnt, zeigt sich in Skandinavien: Dort läuft ihr "Song About Me" 2011 in vier verschiedenen Ländern in einem Werbespot. 2012 wagt Coby einen noch größeren Schritt: Sie verlässt Australien und zieht nach Deutschland, wo sie mit Tourmanager Max Gehrig an ihrer Karriere feilt. Eine deutsche Neubesetzung ihrer Band soll dabei helfen.

2018 nimmt die Sängerin an der deutschen Castingshow "The Voice of Germany" teil. In der Auftaktsendung der achten Staffel singt sie vor, wird angenommen und wählt Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier als Coaches.

"Alle Songs, die ich schreibe, kommen direkt aus dem Herzen. Sie sind die Summe der Erfahrungen, die ich bisher in meinem Leben gemacht habe, Dinge die mir widerfahren sind, die ich gesehen und erlebt habe. Die Songs spiegeln meine Gefühle wieder", beschreibt Coby ihre Musik.

News

Alben

Surftipps

Noch keine Kommentare