Porträt

laut.de-Biographie

Callejon

Wer des Spanischen mächtig ist, wird in dem Begriff das spanische Wort für Sackgasse erkennen. Dennoch hat die fünfköpfigen Band ihren Wohnsitz keineswegs in Südwesteuropa, sondern stammt aus Nordrhein-Westfalen.

Metalsplitter: Shitstorm zum Jahreswechsel
Metalsplitter Shitstorm zum Jahreswechsel
Angela Gossow reitet Arch Enemy in die Scheiße. Totenköpfe für Toleranz. Black Metal aus Tunesien. 5 Fragen an Joey Jordison.
Alle News anzeigen

Shouter Bastian Sobtzick, die beiden Gitarristen Bernhard Horn und Stefan Vohberger, Basser Sebastian Gallinat und Drummer Sven Wasel gründen die Band 2003 in Köln. Schon im selben Jahr legen sie ein erstes Demo vor, auf dem sie sich musikalisch weitgehend im Metalcore bewegen. Nachdem sie sich im Underground mehr und mehr einen Namen machen, legen sie Anfang 2005 über My Favourite Toy Records die EP "Chronos" vor, auf der sie sich wie auf dem Demo, auf die deutsche Sprache konzentrieren.

Ihr erstes, komplettes Album folgt Mitte 2006 in Form von "Willkommen Im Beerdigungscafé". Allerdings hat Basser Frank die Band schon kurz vor den Aufnahmen verlassen, weswegen Stefans Bruder Simon zunächst aushilft. Da der aber zusammen mit seinem Bruder wenig später schon wieder die Biege macht, fällt die geplante Tour zunächst flach. Es dauert einige Zeit, ehe Callejon in Thomas Buschhausen einen fähigen Gitarristen und in Thorsten Becker einen geeigneten Bassisten finden.

Beide sind fest in die Band integriert, als es Anfang 2007 endlich auf Tour geht und Callejon ihren Sound auf die Bühnen von Deutschland bringen. Nach einer weiteren EP "Fauler Zauber Dunkelherz" Ende des Jahres, steigt Drummer Sven aus. Seinen Platz nimmt Bodo Stricker ein, der sich somit ebenfalls über den Deal mit Nuclear Blast freuen darf, den das Quintett im Mai 2008 unterzeichnet. Das Donzdorfer Label veröffentlicht Ende November schließlich die zweite Scheibe namens "Zombieactionhauptquartier".

Nach diversen Einzelgigs im Winter 2008 und Frühjahr 2009 stehen die großen Festivals auf dem Plan. Allerdings müssen sie das With Full Force canceln, da sich Drummer Bodo kurz vor dem Gig den rechten Arm bricht. Für die nächsten Gigs vertritt ihn Timmo von Lay Down Rotten. Zum dritten Album "Videodrom" ist Bodo zwar wieder fit, doch packt er nach den Aufnahmen schon wieder seine Koffer. Das Album erscheint Anfang April 2010, im Anschluss sind Callejon mit Darkness Dynamite und Artas in den Clubs unterwegs.

Callejon - Hartgeld Im Club
Callejon Hartgeld Im Club
Mit Ice-T durch die Rap-Hölle. Wer sind Bonez MC und Marteria?
Alle Alben anzeigen

Im August 2010 stirbt Gründungsmitglied Sebastian Gallinat völlig überraschend im Alter von nur 26 Jahren. Knapp ein Jahr später streicht Thomas Buschhausen aus gesundheitlichen Gründen die Segel, an der Gitarre ersetzt ihn Christoph Koterzina.

Anfang 2012 geben Callejon stolz bekannt, dass eine echte Legende des Metal ihr viertes Album "Blitzkreuz" abmischen wird. Colin Richardson hat zuvor bereits bei Bands wie Machine Head, Slipknot, Bullet For My Valentine und Carcass an den Reglern gesessen. Mit der Platte knacken die Westfalen erstmals die Top 10 der deutschen Albumcharts.

Auf der anschließenden Tour kommt es zu einem unschönen Zwischenfall: Beim Heimspiel in der Live Music Hall in Köln stürzen am 10. November Deckenteile ins Publikum, weshalb die Halle geräumt und das Konzert abgebrochen werden muss – elf Menschen erleiden leichte Verletzungen. Doch im Februar 2013 holen Callejon die Show dafür im größeren E-Werk nach.

Kurz vorher wirft die Band noch ein besonderes Werk auf den Markt: Auf "Man Spricht Deutsch" covern sie sich quer durch die BRAVO-Jukebox und verwandeln unter anderem Die Prinzens "Alles Nur Geklaut", "Schrei Nach Liebe" (Die Ärzte) und Kreischgarant "Durch Den Monsun" von Tokio Hotel in Metalcore-Brecher. Damit bespaßen sie im Lauf des Jahres nicht nur die Wacken-Crowd, sondern auch die Zuschauer der populären Late-Night-Show Circus HalliGalli und 2014 als Supportact das Publikum von Bullet For My Valentine.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

Mittlerweile eilt Callejon der Ruf als exzellente Liveband voraus. Da ist es nur logisch, ein entsprechendes Zeugnis auf Platte zu bannen: "Live In Köln" erscheint 2015, einige Monate nachdem das sechste Album "Wir Sind Angst" auf Platz fünf der Charts einsteigt. Der Nachfolger "Fandigo" schaffts immerhin noch auf die 9.

2018 arbeitet die Band mit Hochdruck an ihrem nächsten Coveralbum. Diesmal nehmen sie Deutschrap-Tracks in die Mangel. Im Lauf des Jahres erscheinen als Singles neue Versionen von "Palmen Aus Plastik (Bonez MC, RAF Camora)", "Von Party Zu Party" (SXTN), "Was Du Liebe Nennst" (Bausa) und "Urlaub Fürs Gehirn" (K.I.Z.). Anfang 2019 bauen sie das zum Album "Hartgeld Im Club" aus, auf dem neben elf Coversongs auch eine Kollaboration mit Pilz und Antifuchs sowie der dritte Teil ihrer "Porn From Spain"-Reihe – diesmal mit Ice-T und K.I.Z. – stehen. Mit ordentlich Hartgeld in den Taschen gehts anschließend auf Clubtour durch ganz Deutschland.

News

Alben

Termine

Do 31.01.2019 Berlin (Lido)
Fr 01.02.2019 Leipzig (Täubchenthal)
Sa 02.02.2019 Hamburg (Gruenspan)
Do 07.02.2019 Wiesbaden (Schlachthof)
Fr 08.02.2019 Karlsruhe (Substage)

Surftipps

  • Offizielle Website

    Unter dem Blitzkreuz.

    http://www.callejon.de
  • Facebook

    Immer aktuell informiert.

    https://de-de.facebook.com/callejon/
  • Instagram

    Bebildert.

    https://www.instagram.com/callejon_official/
  • Twitter

    Kurznachrichten.

    https://twitter.com/callejonmetal

Noch keine Kommentare