Porträt

laut.de-Biographie

Alyce & Nix

"Ist das jetzt Prezident? Oder doch eher Kamikazes Antagonist?" Alyce & Nix ist keiner von beiden. Und doch glimmt in dem Duo ein Funken desselben Feuers.

Alyce & Nix - Brot Für Den Hunger, Huren Für Die Lust Aktuelles Album

Zugegeben, die Ähnlichkeiten sind schon da. Wie Prezident und die Kamikazes kommen auch Alyce & Nix, aka Jonathan und Noah, aus Wuppertal. Und natürlich hatten erstgenanntere so ihren Einfluss auf die beiden. Wer in Wuppertal aufwächst und sich auf die Suche nach dem Abgrund begibt, kommt an der Düster & Denker-Verbindung nicht vorbei. Das hört man Noahs Rap-Parts definitiv an.

Und doch beschreiten Alyce & Nix ihren eigenen soundästhetischen Weg, der eigentlich gar nicht so sehr Rap sein will. Die Beats erinnern stark an Industrial und Rap ist da eher Mittel zum Zweck. Und der lautet: Musik machen, um sich selbst auszudrücken.

"Deutschrap versucht mir zu sehr, mich zu überzeugen. Es wird oft ein Charakter etabliert, der besonders klug, hart, lustig, oder was auch immer sein soll, um mich quasi mit missionarischem Eifer für seine Person zu begeistern. Eine recht anbiedernde Haltung", sagt Jonathan im Interview mit allgood. So kommt es auch, dass sich die musikalische Sozialisation der beiden quer durch die Genres bewegt: von Sido und Prinz Pi, zu den Wuppertaler Kollegen, zu Lana del Rey, zu Post Punk und Techno.

Als Kanyes "Yeezus" 2013 wie ein Komet in die Rap-Szene einschlägt, sind die beiden Schulfreunde gerade kurz vor der Volljährigkeit und beschließen, fortan auch selbst Musik zu machen. Den beiden imponiert, dass West sämtliche Genre-Regeln komplett ignoriert, und das prägt ihre Herangehensweise enorm. Ursprünglich planen sie, sowohl Beats als auch Lyrics gemeinsam zu gestalten, doch schnell kristallisiert sich eine harmonische Arbeitsteilung heraus: während Jonathan, der nebenbei auch noch das Solo-Projekt Ungemach verfolgt, an den Produktionen sitzt, schreibt Noah die Texte. Ihr erstes Album "Wer Ist Das Und Warum Langweilt Er Mich Tot" erscheint im November 2019 und ist das Ergebnis jahrelanger kreativer Schaffensprozesse. "Ein Coming-of-Age-Album [...], das sich mit Teenage Depression auseinandersetzt", wie Noah im allgood-Interview erzählt.

Knapp ein halbes Jahr später legen Alyce & Nix mit "Brot Für Den Hunger, Huren Für Die Lust" nach. Worin sich Debüt & Nachfolger voneinander unterscheiden? "Ein Freund von uns, der das Album schon in Gänze gehört hat, meinte: Der Typ vom ersten Album, der die ganze Zeit drinnen verbracht hat und nur mit sich selbst beschäftigt war, ist jetzt mal rausgegangen – und dort ist alles noch viel beschissener", meint Jonathan.

Nebenbei sind die beiden übrigens auch nicht untätig. Während Noah studiert und einen Musikblog betreibt, den nach eigenen Angaben rund "15 Leute lesen", betätigt sich Jonathan neben seinem Soloprojekt ebenfalls als Bildhauer, Maler, Lyriker und Tätowierer.

Alben

Surftipps