Porträt

laut.de-Biographie

We Invented Paris

Gute Musik allein reicht heutzutage oft nicht mehr für Erfolg. Will man unter herausstechen, braucht man vor allem kreative Einfälle, um sein Werk an die Leute zu bringen. Label, Management etc. hingegen weniger. Das zeigt zumindest das DIY-Künstler-Kollektiv We Invented Paris.

We Invented Paris - Rocket Spaceship Thing Aktuelles Album
We Invented Paris Rocket Spaceship Thing
Klingt weniger abgefahren als es der Albumtitel vermuten lässt.

Dahinter verbirgt sich eine Schar von Musikern, Fotografen, Designern, Grafiken und Filmemachern aus Europa (v.a. aus der Schweiz und Deutschland), die in wechselnder Besetzung mit Projekt-Kopf Flavian Graber, einem Songwriter aus Basel, zusammenarbeiten.

Während seiner Arbeit an einer Soloplatte im Jahr 2010 beschließt der Schweizer, in Zukunft nicht mehr alleine aktiv zu sein, sondern beginnt befreundete Künstler für We Invented Paris zusammenzutrommeln. Statt sich erst einmal für Demo-Aufnahmen in ein Studio zu begeben und zu versuchen, eine Plattenfirma zu überzeugen, begeben sie sich einfach noch im selben Jahr mit ihren Songs auf eine Tour d'Europe.

Der Clou an dieser sechswöchigen Reise, die sie quer durch Europa führt: Konzerte und Unterkünfte organisieren We Invented Paris hauptsächlich via couchsurfing.com. Das heißt nicht nur, dass sie bei potenziellen Anhängern übernachten, sondern auch, dass sie eine ganze Reihe kleiner Gigs vor 20 bis 30 Leuten spielen, zum Beispiel im Wohnzimmer ihrer aktuellen Unterkunft.

In ein paar größeren Locations treten sie in dieser Zeit ebenfalls auf, viel wichtiger aber: Dank sozialer Netzwerke und Blogs zieht ihre ungewöhnliche Aktion aller Hand Aufmerksamkeit nach sich mit dem Ergebnis, dass Kettcar ihnen einen Support-Slot und TV Noir ihnen einen Sendeplatz einräumen.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

2011 gründet Graber dann das Label Spectacular Spectacular, auf dem Ende des Jahres "We Invented Paris", das Debüt des Kollektivs, erscheint. Die Platte vereint feinfühligen Indiepop mit Elementen aus dem Folk und kleinen Dosen elektronischer Spielereien.
Nach der Veröffentlichung touren sie 2012 ausgiebig durch Deutschland und werden unter anderem für das Southside/Hurricane-Festival gebucht. Ende des Jahres starten We Invented Paris die 'Action Nouvelle', eine Crowdfunding-Aktion, mit der sie Geld für ihre zweite Platte sammeln.

"Rocket Spaceship Thing" erscheint im Februar 2014 und bleibt dem Do-It-Yourself-Prinzip der Gruppe treu: Für die Aufnahmen ziehen sich die Musiker knapp einen Monat in ein Schloss in Dresden zurück, spielen dort auf Vintage-Instrumenten ihre Platte ein und veröffentlichen sie wieder über Grabers Label Spectacular Spectacular.

Eine ausgefallene Promoaktion fehlt auch dieses Mal nicht: We Invented Paris schicken mehrere hundert Ballons los, an denen Postkarten befestigt sind, die einen Download-Code für neues Material enthalten. Unterstützt und kommentiert wird die Aktion auf der Facebook-Seite der Band. Die positive Resonanz zeigen Graber und Co. so einmal mehr, dass sie ein Musterbeispiel dafür abgeben, wie gut kreativer Eigenvertrieb im Zeitalter des Web 2.0 funktionieren kann - wenn man die richtigen Ideen hat.

Alben

Termine

Do 19.10.2017 Berlin (Lido)
Fr 20.10.2017 Hamburg (Nochtspeicher)
Sa 21.10.2017 Oldenburg (Amadeus)
Do 08.02.2018 Augsburg (SoHo)
Fr 09.02.2018 Würzburg (Cairo)

Surftipps

  • Offizielle Homepage

    Shop, Tourdaten und Journal.

    http://rocketspaceshipthing.weinventedparis.com/
  • WIP@Facebook

    Alle Aktionen, Konzerte, News etc. des Kollektivs in Bild und Wort.

    https://www.facebook.com/weinventedparis

Noch keine Kommentare